12.02.2018, 10:08 Uhr

Schlechte Bilanz bei landesweiten Planquadrat letztes Wochenende

Am Wochenende fand ein landesweites Planquadrat statt. Ziel war die Erhöhung der Verkehrssicherheit. Es swurden 499 Radaranzeigen ausgestellt, sowie fünf Kennzeichen abgenommen.
Weiters wurden 261 Anzeigen erstattet und 451 Organstrafverfügungen ausgestellt. An der Aktion nahmen insgesamt 74 Beamte aus allen Bezirken und der Landesverkehrsabteilung teil. Es wurden insgesamt zirka 2.900 Fahrzeuglenker kontrolliert und 1.450 Alkomat- beziehungsweise Alkovortests durchgeführt.

Polizei nicht zufrieden
Obwohl die Schwerpunktaktion in den Medien angekündigt wurde, fiel die Bilanz im Hinblick auf die Anzahl der alkohol- und suchtgiftbeeinträchtigten LenkerInnen und der großen Anzahl von Geschwindigkeitsüberschreitungen nicht zufriedenstellend aus. Offensichtlich wurden die Ankündigungen nicht wahrgenommen oder einfach ignoriert bzw. trugen Alkohol und Suchtgift bei den beeinträchtigten LenkerInnen ihres dazu bei, dass sich diese irrational verhielten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.