30.11.2016, 15:44 Uhr

Suchtgifthändler aus dem Bezirk Oberpullendorf festgenommen

BEZIRK. Beamte des Kriminaldienstes Oberpullendorf nahmen zwei Männer (49 und 55 Jahre alt) fest, die im Verdacht stehen, seit geraumer Zeit Cannabis gezogen und verkauft zu haben. Bei einer Hausdurchsuchung, gestern gegen 05:50 Uhr, im Bezirk Oberpullendorf, fanden die Ermittler in der Garage des 49-Jährigen eine Aufzuchtanlage für Cannabisblüten. 32 Stück aus der Anlage sowie bereits mehr als ein Kilo getrocknete Blüten wurden sichergestellt. Der Mann wurde festgenommen und gestand, seit Jänner 2014 insgesamt 6,5 Kilogramm Cannabis erzeugt zu haben. Davon verkaufte er 3,6 Kilogramm zu einem Preis von fünf Euro je Gramm (Straßenverkaufswert 18 000 Euro).

Zwei Männer sind geständig

Bei der Vernehmung nannte er einen 55-jährigen Abnehmer aus der Steiermark, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld, dessen Wohnung ebenfalls gestern durchsucht wurde. Dort fanden Polizisten drei Kilogramm Cannabis in verschiedenen Behältnissen. Auch der Steirer zeigte sich geständig und gab zu, seit 1986 mehr als zehn Kilogramm gezogen und hergestellt zu haben. Er sagte, dass er die Suchtmittel ausschließlich zum Eigengebrauch verwendet hat. Im Wohnbereich war auch seine 53-jährige Lebensgefährtin anwesend, die den Beamten mitteilte, gleichfalls seit Jahren das Suchtgift aus dem gemeinsamen Anbau zu konsumieren. Die zwei Männer wurden in die Justizanstalt eingeliefert. Die Frau auf freiem Fuß angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.