18.09.2016, 09:34 Uhr

Ungarisches Symposium

"Kufstein-Konferenz" im Rathaussaal

Heuer fand bereits zum 14. Mal die Kufstein-Konferenz in Oberpullendorf statt. Die Veranstaltung, die ihren Namen ihrem ersten Veranstaltungsort verdankt, wurde vom Zentralverband Ungarischer Vereine und Organisationen in Österreich, dem Bund Ungarischer Landesverbände in Westeuropa, dem ungarischen Kulturverein Mittelburgenland und der Stadtgemeinde Oberpullendorf organisiert.

Das diesjährige Thema lautete „Ungarische Migration in die EU-Mitgliedstaaten“. Rund um dieses Thema gab es Vorträge, Präsentationen und Diskussionen. Um gemeinsam zu Beratschlagen und sich Auszutauschen, reisten Vertreter und Vertreterinnen aus der ganzen Welt an. Szilagyi Peter, Stellvertretender Staatssekretär für Nationalpolitik Ungarn, betonte in seiner Eröffnungsrede, „mit dieser Konferenz sollen alle Ungarn die im Ausland leben und bleiben wollen, aber auch jene die nach Ungarn zurück kehren möchten, unterstützt werden.“ „Die Kufstein-Konferenz findet alle 2 Jahre statt und hat in Oberpullendorf den richtigen Austragungsort gefunden, da hier die Beziehung zu Ungarn und den ungarischen Mitbürgern beispielhaft gelebt wird“, so Bürgermeister Rudolf Geissler.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.