13.11.2017, 16:18 Uhr

Unsere Jubilare mit Walter Baldauf: Ein Philatelist aus Leidenschaft

Eigene personalisierte Marke von Walter Baldauf. Darauf sind er und Gattin Christine in Jesolo zu sehen, im Hintergrund eine Sandfigur mit den Beatles. (Foto: Foto: privat)

Walter Baldauf war Schuldirektor, sammelt Briefmarken und ist ein begnadeter Schnapsbrenner.

HAMMERTEICH (EP). HAMMERTEICH (EP). Vor 70 Jahren in Hammerteich geboren, besuchte Walter Baldauf auch die dortige Volksschule und danach die Hauptschule in Lockenhaus. "Wir mussten damals die drei Kilometer zur Schule mit dem Rad bzw. zu Fuß bewältigen, und das zweimal am Tag", erinnert sich der Jubilar an seine Kindheits- und Jugendtage zurück. Nach der Hauptschule ging's in die LBA (Lehrerbildungsanstalt) nach Eisenstadt, danach startete Baldauf als Lehrer durch. "Ich unterrichtete fast an jeder Volksschule im Bezirk, in Glashütten war ich bis zu meiner Pensionierung Schulleiter."

Nicht einfach

Die Schüler seien damals schlimm gewesen und seien es auch heute. "Da gibt es keinen Unterschied. Ich bin aber auf meine Schüler stolz, viele haben es zu etwas gebracht im Leben." Baldauf erinnert sich: "Ich hatte 38 Kinder in der Klasse und musste alle vier Schulstufen unterrichten. Das war nicht immer einfach." Aber nicht nur als Pädagoge meisterte er Herausforderungen, auch seinen Hobbys geht er akribisch nach. Walter Baldauf ist seit Kindheitstagen Philatelist aus Leidenschaft. "Als Sechsjähriger sammelte ich die Briefmarken mit dem Kaffeehäferl von den Nachbarn ein, inzwischen habe ich ein ganzes Zimmer voll mit Briefmarken-Alben." Baldauf vertiefte sein Wissen ständig, und ist heute Obmannstellvertreter des Mittelburgenländischen Briefmarkensammelvereins.

Edelbrände

Der Vater von zwei erwachsenen Söhnen und sieben Enkelkindern produziert sogar eigene Briefmarken und hat zu seinem 70er auch seine ganz persönliche Marke erhalten. Persönlich und individuell sind auch die Edelbrände, die Walter gemeinsam mit Gattin Christine produziert. "Es werden nur ungespritzte Früchte, die alle im Naturpark Geschriebenstein gedeihen, gepflückt und gebrannt", so Baldauf, dessen Edelbrände bereits viele Auszeichnungen erhalten haben. Mit Hingabe widmet er sich auch dem Seniorenbund der Gemeinde, dessen Obmann er ist. "Wir haben 70 zahlende, davon 40 aktive Mitglieder und unternehmen viel gemeinsam. Es ist eine schöne Aufgabe." www.meinbezirk.at/bgld/jubilare

www.meinbezirk.at/bgld/jubilare
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.