11.07.2018, 09:43 Uhr

Kommunalrat etabliert sich auch im Mittelburgenland

Auch im Mittelburgenland formieren sich die Kommunalräte. (Foto: ÖVP Burgenland)
BEZIRK OBERPULLENDORF. Nach den nördlichen und südlichen Bezirken etabliert sich der Kommunalrat auch im Bezirk Oberpullendorf. Die neue Plattform von engagierten Gemeindevertretern weitet sich somit weiter aus.

Vernetzung der Ortschaften

Die Kommunalbotschafter sind die Träger der kommunalpolitischen Bewegung, unter dem Dach der Kommunalakademie. Diese treiben die Vernetzung der Ortschaften voran und forcieren den Ideenaustausch. Neben den Treffen auf regionaler Ebene, tagt einmal im Jahr der Burgenländische Kommunalrat, bei dem landesweiten Zusammenkommen wird heuer auch Europaminister Gernot Blümel dabei sein.

„Damit können wir die Strukturen – innerhalb der Volkspartei – innovativer gestalten und durch Miteinbeziehung von neuen motivierten Kommunalbotschaftern optimieren.“ (Sascha Krikler, Initiator des Burgenländischen Kommunalrates)

Bürgernaher Zugang

Im Mittelburgenland formierte man sich in der Lisztgemeinde Raiding. Mit dabei war auch der örtliche Bürgermeister Markus Landauer, welcher die neuen Kommunalbotschafter mit wertvollen Inputs versorgte. In diesem Zusammenhang berichtete er auch über das im Bau befindliche neue Gemeindezentrum.
„Gerade in der Kommunalpolitik ist ein bürgernaher sowie sachlicher Zugang notwendig, um eine Gemeinde erfolgreich voranzubringen“, hält der Ortschef von Raiding fest. Ende August folgt beim 1. Burgenländischen Kommunalrat dann auch der erste landesweite Austausch.

Kommunalbotschafter
  • Stefan Guczogi, Steinberg-Dörfl
  • Susanne Zach, Horitschon
  • Katharina Thrackl, Kobersdorf
  • Julia Reumann, Deutschkreutz
  • Mirjam Schmidt-Karall und Philipp Horvath, Großwarasdorf
  • Angelika Greiner, Weingraben
  • Michaela Tesch-Wessely, Raiding
  • Viktoria Kuzmits, Kroatisch Geresdorf
  • Julia Fazekas und Christine Pfneiszl, Frankenau-Unterpullendorf
  • Thomas Niklos, Unterfrauenhaid
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.