01.09.2014, 15:17 Uhr

0:0! FC Deutschkreutz bleibt im Heimspiel gegen SV St.Margarethen ungeschlagen

DEUTSCHKREUTZ. Vorweg: Es war ein 0:0 der besseren Art. Burgenlandliga-Aufsteiger FC Deutschkreutz empfing am 5. Spieltag den SV St.Margarethen, den Ex-Klub des numehrigen Vienna-Spielers Mario Seckel und zugleich die Elf mit dem ehemaligen Bundesligaspieler und Trainer Roman Mählich, der mit seiner Elf in personeller Unterzahl einen Punkt sicherte.

Die Torchancen sind hüben wie drüben dünn gesät, Grafl hatte die Riesenmöglichkeit zur 1:0-Gästeführung, als er nach einem Güzel-Freistoß, den Keeper Giak nicht festhalten konnte, aus wenigen Metern den Ball in den Deutschkreutzer Nachthimmel drischt. Allerdings überschlagen sich innerhalb in einer bis dahin ereignislosen 2. Halbzeit die Ereignisse: Gästespieler Nihat Güzel läuft alleine aufs Tor, wird von Gabor Subicz gefoult - rote Karte. Doch an der weit entfernten Seitenlinie winkt der Schiedsrichter-Assistent und reklamiert ein vorangeganes Abseits, doch Schiedsrichter Wandl hatte auf Weiterspielen entschieden. In der Zwischenzeit soll Nihat Güzel von unbekannten Zuschauern wüst beschimpft worden sein, danach soll er eine Wasserflasche wutentbrannt zu Boden geworfen haben - das wiederum dürfte der Schiedsrichter-Assistent als Unsportlichkeit aufgefasst haben. Die Folge: Rot für Nihat Güzel. Kurz darauf muss Leonhard Gabriel nach einem zweiten Gelb-Foul vom Feld. Im Duell 9 gegen 10 Spielern hat vorerst der SV St.Margarethen die bessere Chance, Stephan Grafl legt einen Freistoß von rechts draußen überraschend zurück auf Alexander Petermann, der knallt vom Strafraum drauf, Giak ist geschlagen - doch der Ball verfehlt aber sein Ziel um wenige Zentimeter. Der Liganeuling aus Deutschkreutz startete zwar eine Schlußoffensive, die Gäste-Abwehr hielt aber dicht.

Somit steht der FC Deutschkreutz als Aufsteiger mit acht Zählern aus fünf Spielen sehr gut da, liegt in der Tabelle mit Rang 4 im Spitzenfeld und freut sich am kommenden Samstag (16.00 Uhr) auf das Prestigeduell auswärts gegen den Tabellendritten ASK Horitschon.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.