17.10.2017, 07:00 Uhr

1:1! Im "Blaufränkischderby" brachte sich FCD um Früchte!

HORITSCHON (O.Frank). Als wäre das "Blaufränkischderby" zwischen dem ASK Horitschon und FC Deutschkreutz nicht schon brisant genug, war es für beide Teams auch ein richtungsweisendes Spiel: Die Heimischen mit nur sechs Zählern etwas aus dem Tritt, die Gäste nach dem 3:2-Befreiungsschlag in der Vorrunde im kleinen Aufwind – das traditionell brisante Duell startete unter ungewohnten Vorzeichen.

Anders als in den letzten Duellen galt der zuletzt wenig überzeugende & von Personalproblemen geplagte ASK Horitschon nicht als Favorit. Am Rasen hatte der FC Deutschkreutz leichte Überlegenheit ("Wir waren stärker", so FCD-Obmann Ronald Nusshall), aber im Finish wirkten die durch ein Tor von David Thumberger (49.) in Front gelegenen Gäste bei einem Eckball unachtsam ("Ein Kommunikationsproblem", so Nusshall) - und wurden von Willi Leser in Min. 88 dafür bestraft - 1:1, Punkteteilung. Die keinem der beiden Teams entscheidend hilft. "Aber es schadet auch keiner Mannschaft", so der FCD-Vereinsboss.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.