15.03.2017, 06:30 Uhr

1:2! ASK Horitschon verliert Spitzenspiel

Fünf Ausfälle und mangelndes Abwehrverhalten - im Burgenlandliga-Duell gegen Leader SV Mattersburg Amateure kassierte die Mandl-Elf die 3. Niederlage in Serie, bleibt aber Liga-4.! "Man kann es durchaus als Schlacht bezeichnen, welche trotz Herz, Aufopferung und Leidenschaft verloren ging. Aber auch wenn das Ergebnis etwas anderes aussagt, bin ich mit Leistung der Mannschaft sehr zufrieden. Aus mehreren Gründen. Erstens haben die Jungs eine Reaktion auf das erste Rückrundenspiel gezeigt - die gestrige Leistung war mit der der Vorwoche in keinster Weise zu vergleichen. Zweitens müssen wir nach wie vor auf 5 Stammkräfte verzichten, die uns nicht zur Verfügung stehen. Die dafür eingesetzten Jungs machen aber einen guten Job - zeigt die Qualität unseres Teams. Wir waren dem Ausgleich sehr nahe in der zweiten Halbzeit und hätten uns diesen auch auf Grund unserer Bemühungen redlich verdient, aber unsere Zeit kommt noch. Mund abwischen, Brust raus und Fokus auf die kommende Aufgabe", erklärte ASK Horitschon-Trainer Christoph Mandl einen Tag nach der Heimniederlage.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.