30.11.2016, 07:00 Uhr

"Da wird gekuschelt & gestupst"

(Foto: D.Kocher)
Motorsport: Christian & Dominik Jordanich wechseln 2017 zum Rallye-Cross

OBERPETERSDORF (O.Frank). Glorreicher Rückblick! „Es war die erste Motorsportsaison von Dominik und die hat er überragend gewonnen“, strahlt Vater Christian Jordanich. Sein Sohn blieb unschlagbar, gewann alle Rennen im Slalomrace-Cup. Und auch das Finale aller Landesmeister dominierte der Neueinsteiger, gewann in seiner Klasse. Ein Sieg war auch seinem Vater bei der Szombathely-Rallye vergönnt: „Ein Highlight, welches ich mit dem Ex-Weltmeister-Auto von Manfred Stohl gewinnen konnte.“ Mit den Erfolgen manifestierten sich beim Duo auch neue Ziele: „Wir wollen in der Rallye-Cross starten“, verrät Christian Jordanich. „Wir planen das schon einige Jahre“, ergänzt: „Rallye-Cross ist eine Motorsportart, wo auch ein wenig gekuschelt und angestupst wird.“ Dabei sind atemberaubende Action, packende Duelle oder mitreißende Spannung garantiert, wobei sich für Jordy-FunCar-Firmeninhaber Christian Jordanich, der sich neuerlich mit dem Verkauf klassischer Autos (u.a. Toyota Celica aus 1971) beschäftigt, eine weitere Kundennische öffnen könnte: „In diesem Segment sehe ich noch Kundenpotenzial und Marktanteile.“ Für Dominik warten Duelle Mann gegen Mann, Berührungen, Sprünge und wechselnder Straßenbelag – hin und wieder auch ein Kampf bis zum Würgen und Brechen der Fahrzeuge …
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.