02.11.2016, 07:00 Uhr

"Es war eine sensationelle Saison"

DRASSMARKT (OF). Schalter umgelegt! Die Leistung beim 1:0-Sieg gegen USC Pilgersdorf war in keiner Weise mit jener der 0:5-Niederlage beim SC Oberpullendorf zu vergleichen – da lief man der Schock-Elf ins offene Messer: 0:3 nach 42 Minuten. „Wir waren diesmal präsenter, giftiger und sind als Einheit aufgetreten", freute sich Sektionsleiter Markus Wiedenhofer über den 8. Sieg im 14. Spiel. Der einen mächtigen Sprung in der Tabelle bedeutet - Rang 3 und aktuell beste Bezirkself. "Es zu bleiben, wäre fein", ergänzt der SVD-Funktionär, der am Samstag (15 Uhr) zum Abschluss zum Tabellen-13. SV Forchtenstein reist: "Wir wollen wieder Vollgas geben." Die Fußballschuhe können danach noch nicht eingewintert werden, es wartet das BFV-Cup-Spiel (3. Runde) beim SV Stuben: „Wir nehmen das Spiel sehr ernst!", so Wiedenhofer. "Eine sensationelle Hinrunde" spielte laut seinem Trainer Jürgen Fruhmann auch der Tabellen-4. USC Pilgersdorf - trotz der 2. Niederlage in Folge. "Wir gehen schon am Stock", so der Coach, der im Winter Verbesserungen in der Kaderdichte anstrebt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.