21.06.2017, 06:30 Uhr

FC Deutschkreutz übt sich mehr regionaler!

Der FC Deutschkreutz schloss die Saison mit Rang 9 ab. (Foto: JT)
DEUTSCHKREUTZ (OF). Ligaverbleib souverän geschafft, sechstbestes Rückrundenteam und beste Schlussplatzierung seit dem Wiederaufstieg – der FC Deutschkreutz um Obmann Ronald Nusshall zeigt sich mit Rang 9 zufrieden. Die Planungen für die neue Saison laufen bereits: „Mit Lukas Godovitsch, David Thumberger und Christian Stutzenstein haben wir drei Wunschspieler verpflichten können“, so Klubchef Nusshall, verrät: „denn wir wollen mit Spielerverpflichtungen noch regionaler werden.“ Die Gespräche mit David Lämmermeyer (SC Oberpullendorf) und ASV Pöttsching-Stürmer Csaba Ferko (34 Tore) zerschlugen sich. Mit Mario Schattovits, Ante Bezer und Gergö Táneyeros stehen bereits drei Spieler-Abgänge fest. Auch am Trainersektor wird es eine Veränderung geben: Mario Bintinger wird voraussichtlich zu seinem Heimatverein, mittlerweile SpG Hrvati, zurückkehren und will dort als Spielertrainer seine aktive Karriere ausklingen lassen. „Deshalb brauchen wir noch einen U23-Coach“, so Ronald Nusshall. Durch die personellen Veränderungen sieht sich der FC Deutschkreutz in seiner Kaderbreite jedoch dünn aufgestellt, „aber qualitativ sind wir zumindest gleich geblieben. Wir streben einen Mittelfeldplatz an!“, verrät der Klubchef das Saisonziel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.