09.10.2017, 11:55 Uhr

"Wir sind sehr stolz" Jordanich ist Dritter

(Foto: Foto: W.Vogler)
OBERPETERSDORF/FUGLAU (O.Frank). Talent bewiesen! Bei gefragtem Handling in oftmals aufgemotzten Oldtimer-Schlitten konnte Rallycross-Neueinsteiger Dominik Jordanich im Honda CRX bei beeindruckender Rennatmosphäre wertvolle Erfahrung sammeln: U.a. Kurvensicherheit, Tempogefühl und mentale Stärke – die „N1600“-Serie forderte den 21-Jährigen auch beim Saisonfinale im niederösterr. Fuglau. Der Ausklang brachte trotz eines Crashs im 1. Rennen oder unbeabsichtigten Aktivierens des „Not-aus-Schalters“ im Finale schlussendlich strahlende Gesichter im eigenen Lager mit Teamchef und Vater Christian Jordanich. Saisonfazit: Rang 7 von 23 Fahrern & Platz 3 in der Junioren-Wertung. 

Top 3-Ranking: 1. Lukas Dirnberger (VW Polo), 2. Nico Stachelberger (Peugeot 106), 3. Dominik Jordanich (Honda Civic CRX)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.