13.09.2018, 09:35 Uhr

502.000 Schilling beim Euro-Bus in Oberpullendorf gewechselt

Die Mitarbeiterinnen der Österreichischen Nationalbank informieren die Besucher rund ums Thema Bargeld.

Auch 17 Jahre nach der Euro-Einführung sind nach wie vor noch Schillinge im Umlauf.

OBERPULLENDORF (kv). Neben dem kostenlosen Schilling-Euro-Tausch und Informationen zu den Sicherheitsmerkmalen der Euro-Banknoten, konnten sich die Besucher am Hauptplatz in Oberpullendorf am 12. September 2018 in der "Euro-Info-Straße" über die Kernaufgaben der Österreichischen Nationalbank (OeNB) informieren. Diese kümmert sich um die Preis- und Finanzmarktstabilität, Bargeld und den Zahlungsverkehr.
Kommendes Jahr wird der Euro-Bus auch die neuen 100er- und 200er-Banknoten vorstellen.

600 Millionen Schilling

Die Oberpullendorfer tauschten über 502.000 Schilling-Münzen und -Banknoten in Euro. Insgesamt informierten sich mehr als 240 Personen in der Euro-Info-Straße beim Euro-Bus über verschiedene Finanzthemen.
Der Euro-Bus tourt seit 16 Jahren durch Österreich. In dieser Zeit erreichete die OeNB 940.000 Personen und wechselte 600 Millionen Schilling ein. Im Schnitt wechselt jeder Kunde 1.481 Schilling um.

Gewinnspiel

Auch in Oberpullendorf fand das tägliche Gewinnspiel statt, bei dem Besucherinnen und Besucher des Euro-Bus eines von drei Münzsets gewinnen können. Zu diesem Anlass besuchte auch Bürgermeister Rudolf Geißler den Euro-Bus und gratulierte dem Publikumsgewinner.

Euro-Info-Straße

Die Euro-Info-Straße bietet beispielsweise alltagsrelevante Informationen zum richtigen Umgang mit Geld. Zum besseren Überblick über die eigenen Finanzen, eignet sich zum Beispiel die Führung eines Haushaltsbuches. Durch die Dokumentation der Einnahmen und Ausgaben können größere Investitionen besser geplant werden. Außerdem ist das Vergleichen von Preisen sowohl bei kleinen als auch bei größeren Investitionen empfehlenswert. Durch die Gemeinschaftswährung ist dies nicht nur auf nationaler Ebene, sondern auch im gesamten Euroraum möglich. Dabei muss nicht auf einen Währungstausch und die daraus resultierenden Wechselspesen geachtet werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.