29.09.2016, 17:34 Uhr

Berlakovich: Thermenzahlen positiv - Probleme in Lutzmannsburg nicht totschweigen

Als „erfreulich“ bezeichnet Bezirksparteiobmann Niki Berlakovich die am Freitag veröffentlichten Thermenzahlen: Diese zeigen einen Anstieg auf 98.000 Besucher in den Sommermonaten. Dennoch dürfe man darüber nicht die offenen Baustellen rund um die Therme Lutzmannsburg-Frankenau vergessen.

Ein Besucherplus von 9 Prozent zum Vorjahr präsentierten LH Nießl und LR Petschnig gestern in der Therme Lutzmannsburg. „Die von Rot-Blau umjubelten Thermenzahlen dürfen aber nicht über die Probleme rund um der Therme Lutzmannsburg hinwegtäuschen“, mahnt Berlakovich und erinnert daran, dass die Zukunft der mittelburgenländischen Therme nach wie vor ungewiss ist. Das Land Burgenland hat den Verkauf der Therme Lutzmannsburg im Amtsblatt ausgeschrieben. „Eine vollkommen planlose Vorgangsweise“, kritisiert Berlakovich. „Weder ein Zukunftskonzept für die Region Mittelburgenland, noch eine Information der beteiligten Gemeinden sind erfolgt.“

Tourismus-Investitionen sichern die Region Mittelburgenland ab
Der Tourismus ist für viele Menschen ein wichtiges Standbein in der Region und braucht auch neue Impulse. Die ÖVP Mittelburgenland forderte deshalb bereits vor Monaten:
1. Ein Zukunftskonzept, wie sich der Tourismus im Mittelburgenland entwickeln soll
2. Einen Ausbau des Ruhebereichs in der Therme Lutzmannsburg-Frankenau
3. Ein Investitionspaket für den Burgenländischen Tourismus von 10 Millionen Euro

Insbesondere der Ruhebereich der Therme Lutzmannsburg-Frankenau wird zu einer unendlichen Geschichte. Seit Jahren stellt das Land die notwendigen Investitionen in Aussicht. Doch passiert ist bis heute nichts.

#vpb
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.