04.12.2017, 15:30 Uhr

Familienbetriebe, Firma Schikola Deutschkreutz: Das Mutter & Tochter Gespann

Trude Schikola (li.) mit ihrer Familie. (Foto: Foto: privat)

Selbstständigkeit hat in der Familie von Trude Schikola einfach Tradition

DEUTSCHKREUTZ (EP). Die modeaffine Trude Schikola machte sich bereits 1984 selbstständig. Zehn Jahre Büroarbeit waren genug. "Ich bin ein sehr geselliger Mensch, liebe Menschen und Mode – der Zufall wollte es, dass ich mich mit einer ersten Kollektion "Cachic" selbstständig gemacht habe."
Diese verkaufte die modebewusste Mutter und Großmutter noch im heimischen Keller und zwar so erfolgreich, dass bald um- und ausgebaut werden musste: Die Boutique "Chic-Ola" in Deutschkreutz war geboren. Inzwischen bietet Trude Schikola eine große Auswahl an verschiedenen Marken und Modellen in den Größen 36 bis 52 für die moderne Frau von heute bei "Chic-Ola" an. Gertrude Schikola und ihr Team leben für die Mode: "Es bereitet mir die größte Freude, wenn ich meine Kundinnen durch das passende Outfit selbstbewusster mache. Für mich ist es nicht Arbeit, sondern Spaß, mit den Frauen gemeinsam den persönlichen Stil herauszufinden." Sie entscheide immer aus dem Bauch heraus. "Das ist wohl das Geheimnis meines Erfolges", so die 57-jährige Geschäftsfrau. Aus dem Bauch heraus wurde auch die Erweiterung des Modeimperiums entschieden, im Jahr 2000 wurde die Boutique "Choise" in Eisenstadt eröffnet – mit Tochter Andrea Dorner-Schikola als Geschäftsführerin. Die Mutter einer Tochter wagte gleich nach der Matura den Sprung in die Selbstständigkeit.

Große Familie

"Die Faszination Mode hat mich seit meiner Kindheit im Griff, ich bin ja im Geschäft in Deutschkreutz aufgewachsen und hab immer gerne mitgeholfen." Im Eisenstädter Shop sind inzwischen 40 Marken vertreten, etwa 1.000 Ballkleider in den Größen 34 bis 52 warten aktuell auf die Kundinnen. Das engagierte Team teilt die Einstellung ihrer Chefinnen. "Wir sind alle wie eine große Familie, da arbeitet jeder gerne mit." Familie wird sowieso großgeschrieben im Hause Schikola: Auch Sohn Thomas ist selbstständig, er ist Schuhmachermeister und fertigt in seinem Geschäft im ersten Bezirk in Wien qualitativ hochwertige Maßschuhe an. Schon der Urgroßvater war Schuster. "Ich habe damals bei meinem Großonkel geschnuppert und habe mich für diesen Beruf entschieden." Schuhe nach Maß, holzgenagelt, sind die Spezialität des Meisters. In nächster Zukunft will er auch im Mittelburgenland aktiv werden. "Ich plane eine Annahmestelle für Schuh-Reparaturen im Bezirk." Last but not least ist auch der Gatte von Andrea, Rudolf Dorner, selbstständig. Er ist erfolgreicher Weinbauer und hat den elterlichen Betrieb bereits übernommen. www.meinbezirk.at/bgld/familienbetriebe

www.meinbezirk.at/bgld/familienbetriebe
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.