So einfach gelingt die saftige Martinsgans

Als Faustregel für die Menge gilt: Pro Person ein Kilo Fleisch. Ist die Gans sechs bis zehn Monate alt, schmeckt ihr Fleisch am besten. Eine traditionelle Variante setzt sich aus gewürfelten Äpfeln und Gewürzen zusammen, doch auch gedörrte Zwetschken, Marillen, Maroni und diverse Gemüsesorten eignen sich sehr gut.
Bei der Zubereitung im Ofen ist es sehr wichtig, das Tier auf einer möglichst niedrigen Temperatur zu garen. Für das Aroma die Gans immer wieder mit Bratensauce bestreichen und gegen Ende die Temperatur auf Maximum stellen. Tipp: Die Haut mit Sojasauce und Honig einreiben macht den Braten besonders knusprig.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen