Vögel sind Haustiere, die viel Freude machen

Vögel werden als Haustiere ebenfalls immer beliebter.
  • Vögel werden als Haustiere ebenfalls immer beliebter.
  • Foto: Peter Klein
  • hochgeladen von Michael Strini

BGLD. Vögel halten immer öfter Einzug in unsere Wohnzimmer, da vor allem kleine Ziervögel im Vergleich zu anderen Haustieren recht pflegeleicht und nicht sehr anspruchsvoll sind.
Aber welche Vogelarten kann man noch als Haustier halten? Wie sehen sie aus, welchen Charakter haben sie, können sie singen oder sprechen? Welche Bedürfnisse haben sie?
Ist der Entschluss gefasst sich einen Vogel oder besser gleich zwei der sehr geselligen Tiere anzuschaffen, muss man sich bewusst sein, die Verantwortung, je nach Art des Vogels über 5-30 Jahre für das Tier zu tragen. Anhand des eigenen Lebensstils sollte man sich gut überlegen, welche Art von Vogel angeschafft werden kann.

Vogelarten als Haustier

Besonders beliebt sind Wellensittiche, Nymphensittiche, Zebrafinken, Kanarienvögel und auch Unzertrennliche (Agaporniden) die zusammen in einer Voliere gehalten werden können.
Bei der Anschaffung von einem Beo, Graupapagei, Kakadu oder Ara, ist es ratsam sich vorher bei Vermieter und Nachbarn zu erkundigen, ob man so einen großen Vogel in der Wohnung halten darf, denn das laute Geschrei eines Papageis ist nicht zu unterschätzen.

Welche Kosten kommen auf mich zu?

Die Vogelhaltung ist preiswert, weil die Nahrung günstig ist. Der Käfig ist das Wichtigste und da darf auf keinen Fall gespart werden. Die Größe ist immer abhängig von der Vogelart und Anzahl der Tiere. Kein auch noch so großer Käfig kann den Freiflug ersetzen!
Jeder Vogel braucht Futter, das genau auf die Vogelart abgestimmt ist. Zur richtigen Ernährung gehören eine Körnergrundmischung, Kolbenhirse, Frischkost, Mineralsteine, Vogelgrit und nicht zu vergessen die Käfigeinstreu.
• Nahrung und Zubehör: ca. 5-15 Euro im Monat
• Ausrüstung im Starter-Set: ab 300 Euro

Vorteile und Nachteile über Vögel als Haustiere im Überblick!

Vorteile:
Vögel sind fröhliche Gesellen, müssen nicht Gassi geführt werden und lustig zwitschernde Vögel heitern auf.
Nachteile:
Vögel sind keine Kuscheltiere, machen Lärm und Dreck, knabbern Möbel an, benötigen Zeit für täglichen Freiflug und es entstehen Kosten für Nahrung, Pflege und Tierarzt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen