Mini Med-Vortrag in Pinkafeld
Gut- und bösartige Veränderungen der Prostata zeitgerecht erkennen

Mini Med-Vortrag über „gut- und bösartige Veränderungen der Prostata“
  • Mini Med-Vortrag über „gut- und bösartige Veränderungen der Prostata“
  • Foto: Shutterstock/Von New Africa
  • hochgeladen von Christian Uchann

„Vorsorge ist besser als Nachsorge: Gut- und bösartige Veränderungen der Prostata zeitgerecht erkennen“– lautet der Titel des zweiten Mini Med-Veranstaltung am 11. Juni 2019 im Fachhochschulstudienzentrum Pinkafeld.

PINKAFELD. „Von vielen Männern wird nicht zwischen gutartiger Vergrößerung der Prostata und Prostatakarzinom unterschieden. So wird zum Beispiel das Aushobeln der Prostata bei gutartiger Vergrößerung immer wieder mit der Radikaloperation bei Prostatakrebs verwechselt“, erklärt Referent Primarius Gottfried Pfleger, Abteilungsvorstand der Urologie im Krankenhaus Oberwart.

Vergrößerung der Prostata

Sein Vortrag umfasst Informationen über die gutartige Vergrößerung der Prostata (Prostatahyperplasie) – betrifft fast aller Männer im fortgeschritten Alter–, mögliche subjektiven Beschwerden sowie die unterschiedlichen Therapiemöglichkeiten. Diese reichen von pflanzlichen Nahrungsergänzungsmittel über Medikamente bis hin zu verschiedenen OP-Methoden. Thematisiert werden auch die Probleme, die bei zu später Therapie auftreten können.

Prostatakarzinom

Ein weiterer Schwerpunkt des Mini Med-Vortrags wird die Information über das Prostatakarzinom sein: Häufigkeit, Früherkennung mit Tastbefund und PSA-Bestimmung, Diagnosesicherung mittels Gewebsprobe sowie Therapievarianten von medikamentösen Therapien, Bestrahlung oder Operation.
Die Veranstaltung ist kostenlos. Es ist keine Anmeldung erforderlich.
Ort: Fachhochschul-Studienzentrum Pinkafeld, Steinamangerstraße 21, 7423 Pinkafeld
Beginn: 18 Uhr
Weitere Infos: www.minimed.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen