Leserbrief
"Impfung kein Allheilmittel" und "Ende mit Politik der Ausgrenzung"

Die BezirksBlätter hat wieder ein Leserbrief erreicht. (Symbolbild)
  • Die BezirksBlätter hat wieder ein Leserbrief erreicht. (Symbolbild)
  • Foto: Julia Hettegger
  • hochgeladen von Angelika Illedits

Die BezirksBlätter erreichte dieser kritische Leserbrief aus dem Bezirk Oberwart zur "Corona-Schutzimpfung".

BEZIRK OBERWART. Der Lockdown für Ungeimpfte trat mit 15.11.2021 in Kraft. Am 22.11.2021 zu Beginn des allgemeinen Lockdowns wurde  ein Pflegeheim im Bezirk Oberwart wegen eines Verdachtsfalles für alle Besuche geschlossen und am 25.11.2021 wurde bestätigt, dass mein Vater und 5 andere Heimbewohner mit Corona infiziert wurden.
Dies trotz doppelter Impfung aller Bewohner und des Personals und der Zutrittsbeschränkung für Ungeimpfte. Am 02.12.2021 ist er nun an den Folgen der Infektion verstorben und im Heim sind mittlerweilen 10 Personen infiziert.
Daraus geht klar hervor, dass die Impfung wohl nicht das Allerheilmittel ist. Die Politik sollte daher dringend ihre Politik und ihr Verhalten gegenüber der ungeimpften Bevölkerung überdenken. Und gerade im Burgenland ersuche ich damit endlich das Vorgaukeln der Sicherheit durch die Impfung zu beenden und die Kampagne „Lieber Mittendrin statt wieder allein“ einzustampfen. Sie, Herr Landeshauptmann, führen die Leute in eine Irre, da viele nach wie vor der Meinung sind mit der Impfung geht alles, sie sind sicher und stecken auch keinen anderen an. Wie uns diverse Vorfälle im Burgenland aber auch im Sport (z.B.: Frauenhandball Team) zeigen, ist die Impfung eine sehr vage Sicherheit und die Bevölkerung muss daher ganz klar in diese Richtung aufgeklärt werden. Das Gebot der Stunde ist Testen und nicht Bevölkerungsteile wegsperren.

Ende mit Politik der Ausgrenzung

Uns ist es wichtig darauf hinzuweisen, dass endlich mit dieser Politik der Ausgrenzung Schluss sein muss. Die Politik ist aufgerufen Fehler zuzugeben – nicht nur in Richtung der Geimpften mit Entschuldigungen, die die Stimmungsmache gegen Ungeimpfte weiter anheizt. Wir kennen keinen Ungeimpften, der sich aggressiv gegenüber Geimpften äußert oder verhält. In den sozialen Medien aber auch mitunter schon am Arbeitsplatz oder der Uni entwickelt hat sich jedoch schon eine aggressive Stimmung gegen Ungeimpfte manifestiert. Und dies liegt ganz Alleine in der Verantwortung der handelnden Politiker – die derzeit ein sehr erbärmliches Bild von Österreich abgeben. Wer sich impfen lassen will – aus freien Stücken – soll dies tun.
Keiner wird ihn aufhalten. Es muss ihnen jedoch bewusst sein, dass alleine schon der Schutz durch die Impfung kaum gegeben ist, wie die Vorfälle im Pflegeheim, bei diversen Feiern in Güssing, Hannersdorf, etc. sowie derzeit beim Österreichischen Damenhandball Team zeigen. Die Behauptung eines Schutzes von Dritten kann damit nicht aufrechterhalten werden. Genau dies ist aber nach wie vor die Meinungsmache durch die Politik und leider auch von wohl durch nicht mehr ganz unabhängigen Medien ...

Kritik an Mainstream

Wir finden es für dieses Land beschämend, wie sich die in der Regierungsverantwortlichkeit befindlichen Parteien hier verhalten und leider auch, dass mit dieser Politik den Rechten plötzlich die Rolle der Vertreter von Menschenrechten zugespielt wird. Das ist der volle Hohn – aber die Linke in Österreich ist leider ganz der Mainstream Wissenschaft verfallen und beteiligt sich an dieser Ausgrenzungspolitik.
Es gibt jedoch viele im Land die nicht dieser Meinung sind, die eventuell auch andere wissenschaftliche Meinung verfolgen und zulassen und trotzdem keine Rechten, Nazis, Alu-Hüte oder was auch sonst noch sind. Wir rufen daher auf endlich endlich wieder zu einer Politik für das gesamte österreichische Volk zurückzukehren.
Rita und Peter Winter

1 2

Newsletter abonnieren und gewinnen
Gewinne den ultimativen Kitchen-Allrounder "Kenwood Cooking Chef XL" mit App-Steuerung!

Newsletter abonnieren und einen "Kenwood Cooking Chef XL" gewinnen! Unter allen Newsletter Abonnenten verlosen wir eine Kenwood Cooking Chef XL,  zur Verfügung gestellt von unserem Partner Karl Atzler KG. Ob klassisches Rühren, Dünsten, Garen oder Braten - mit ihr lässt sich nahezu jede Küchenarbeit ausführen. Alltäglich oder exklusiv: Der Cooking Chef Gourmet ist vielseitigDie hochwertige Multifunktions-Küchenmaschine versteht sich nicht nur als kulinarischer Alleskönner, sondern als...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen