Blasmusik Stadtschlaining
60 Jahre Jubiläum mit Dreitagesfest gefeiert

95Bilder
  1. STADTSCHLAINING (ps). In Schlaining lag am Wochenende „Musik in der Luft“. Der Blasmusikverein feierte 60-jähriges Bestandsjubiläum mit 30 Gastkapellen aus dem Südburgenland und der benachbarten Steiermark. Bgm. Markus Szelinger würdigte als aktiver Musiker die Erfolgsgeschichte des Blasmusikvereins als Lebenswerk von Josef und Walter Hofer. „Sie haben mit gesunden Strukturen den Ehrgeiz und die Freude am gemeinsamen Musizieren in hunderten jungen Menschen geweckt. Daraus ist ein Kulturgut gewachsen, das heute aus dem kulturellen und gesellschaftlichen Leben der Gemeinde nicht mehr wegzudenken ist“, berichtet der Bürgermeister. Gleichzeitig bedankte er sich bei Bezirksobfrau Susanne Kureck und Bezirkskapellmeister Karl Radakovits für die herzliche Aufnahme des Blasmusikvereins im Bezirk Güssing.

Bezirksmusikertreffen

Im Rahmen eines toll organisierten Jubiläumsfestes kam es am Samstag, 4. Mai 2019 zu einem nicht alltäglichen Bezirksmusikertreffen Güssing in Stadtschlaining. Höchstes Lob kam für dieses Treffen von Burgenlands Blasmusikobmannes Peter Reichstädter, der die Marschklänge alle Blasmusikkapellen des Bezirkes Güssing in Schlaining mit Freude vernahm.

60 Jahre Erfolgsgeschichte
Die Blasmusik Stadtschlaining verdankt ihre Gründung Josef Hofer aus Stadtschlaining. Er war ein leidenschaftlicher Musiker und erkannte 1959 die Möglichkeit, junge, talentierte Burschen für das Erlernen eines Blasmusikinstrumentes zu begeistern und sie auch auszubilden. Gustav Wallner aus Altschlaining unterstützte ihn bei der Suche nach geeigneten Lernwilligen.
Anfang Juli 1959 fanden die ersten Proben der neu gegründeten Jugendkapelle mit gebrauchten Instrumenten im Gasthaus Kuh in Altschlaining statt. Der Ehrgeiz und die Freude am gemeinsamen Musizieren machten es möglich, dass die Kapelle erstaunlicherweise schon am 19.12.1959 unter der Leitung des Kapellmeisters Josef Hofer das erste Konzert zum Besten geben konnte.
Eine Erfolgsgeschichte nahm ihren Lauf – aus der Jugendkapelle wurde 1980 der Blasmusikverein, ein musikalisches Kulturgut, dass national wie auch international einzigartige Erfolge feierte.

Übergabe der musikalischen Leitung
1986 begann ein neuer Abschnitt in der Geschichte des Musikvereines: Josef Hofer übergab die Leitung der Blasmusik seinem Sohn. Walter Hofer hat seine Erfahrungen in der Musik nicht nur der Ausbildung bei seinem Vater zu verdanken, sondern kann auch auf eine lehrreiche Zeit bei der Militärmusik Burgenland, damals unter der Leitung von Militärkapellmeister Prof. Josef Kotay und dem Musikmeister Anton Leeb zurückblicken. Zudem war er außerordentlicher Schüler in Oberschützen bei Prof. Schönfeldinger. Diese Ausbildung machte es ihm auch möglich,  seither Jungmusiker selbst auszubilden. Später wurde er von seiner Tochter, Mag. Sabine Zumpf, dabei tatkräftig unterstützt.

Wolfgang Nothnagel übernahm 2013 die Leitung
Mit Ende Juli 2013 ist eine musikalische Ära zu Ende gegangen. Kapellmeister Walter Hofer hat nach insgesamt 54 Jahren als Mitglied und davon 27 Jahre an der Spitze der Blasmusik Schlaining seinen Dirigentenstab an seinen Nachfolger Wolfgang Nothnagel weitergegeben.
Beim Adventkonzert 2013 wurden in den Dankesworten der musikalische Werdegang beschrieben und die besonderen Verdienste von Walter Hofer für die Blasmusik hervorgehoben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen