Ein Musical-Stern mit Visionen und Zielen

25Bilder

STADTSCHLAINING (ps). „Im Hof der Burg Schlaining hab ich schon als Kind gespielt“, wusste Michael Postmann, eines der größten Musicaltalente des Landes zu erzählen. Beim Klangfrühling 2017 hat mich Festivalintendant Gerhard Krammer, dann auf die Musikbühne meiner Verwurzelung zurückgeholt. „Talente aus der Region“ beim Klangfrühling eine Bühne zu geben, war die Idee von Krammer, die ich mit dem fantastischen xQuartett aus Venedig dann auch umsetzen konnte. Ich spürte während meines Gastauftrittes den Funken zum Publikum überspringen und wusste von diesem Moment an. „Dieses wunderschöne Ambiente rund um die Burg mit seinem beeindruckenden Flair und begeisterten Publikum würde sich optimal für einen Musical-Sommer anbieten“.

Artus-Excalibur

Auf der Felsenbühne Staatz in Niederösterreich habe ich hautnah miterlebt, wie man mit Musical-Aufführungen das Publikum erreichen, Nähe geben und es berühren und mitnehmen kann. Es gäbe für das mittelalterliche Musical Artus-Excalibur keine bessere Bühne als die einzigartige Burgarena im mittelalterlichen Stadtkern von Stadtschlaining, erklärte ein überzeugter Michael Postmann. An den Künstlern würde es sicher nicht scheitern, so Michael zuversichtlich – Investoren müssten für das Projekt „Musical-Sommer auf Burg Schlaining“ gefunden werden und man müsste dieser Idee auch genügend Zeit einräumen, sich als kultureller Fixpunkt im Südburgenland zu etablieren.

Musiktheater war mein Ziel

Bereits mit 11 Jahren hat Michael Postmann die Liebe zum Musical entdeckt, mit 17 begeisterte er das Publikum erstmals als Edgar Allan-Poe Darsteller im gleichnamigen Musical um kurz darauf sein Talent im neuen Familien Musical Aladdin in der Wiener Stadthalle als Sultan zur Schau zu tragen. Talent ist für die Bühnenlaufbahn unverzichtbar, manche leben es aus, bei anderen schlummert es noch unentdeckt. Michael hat sein Talent nach Wien geführt, zur Performing Academy Austria, eine der renommiertesten Musicalschulen Österreichs. Dort war drei Jahre lang sein Tagesablauf mit Tanzen, Singen und Schauspiel voll ausgefüllt.

Von Jesus Christ Superstar bis A Chorus Line
Michael Postmann schloss seine Ausbildung an der Performing Academy in Wien ab und war Sänger und Leiter mehrerer Vokalensembles und Chöre, bevor er den Beruf des Musicaldarstellers eingeschlagen hat. Zu sehen war er als Bickle/Lyle in "Footloose", in der Titelrolle in "Edgar Allan Poe", als Apostel in "Jesus Christ Superstar", mit den Produktionen "Aladdin" und "Alice im Wunderland" in Kooperation mit Disney und der Wiener Stadthalle und in der Operette "Wiener Blut" bei den Schlossfestspielen Langenlois zu sehen. Er verkörperte den Dodger in "Oliver Twist" im Wiener Muth und wirkte im Ensemble von "Estelle" im Wiener Ronacher mit. Auf der Felsenbühne Staatz spielte er Action in "West Side Story" und war im Ensemble von "Kiss Me, Kate". Für den Eurovision Songcontest 2015 und den Life Ball war er Tänzer u.a. für Conchita Wurst. Im Theater Akzent war er in "Das Vorspiel" zu sehen, wo er auch die musikalische Leitung innehatte. Im Frühjahr 2016 war er Swing im Erfolgsmusical "A Chorus Line" am Stadttheater Klagenfurt und letzten Sommer verkörperte er den Sir Gareth in der Österreichischen Erstaufführung von "Artus-Excalibur". Zuletzt war er Singing Waiter im Schuhbecks Teatro Linz und diesen Sommer ist er als Petrus in Andrew Lloyd Webbers "Jesus Christ Superstar"zu sehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen