Corona-Virus
"Stay@Home - Gemeinsam gegen Corona" im Bezirk Oberwart

Spielerinnen vom FC SKINY Südburgenland schickten ihre Botschaft - mit Herz
15Bilder
  • Spielerinnen vom FC SKINY Südburgenland schickten ihre Botschaft - mit Herz
  • Foto: FC SKINY Südburgenland
  • hochgeladen von Michael Strini

Kreative Collagen als gemeinsames Zeichen gegen den Corona-Virus machen auch im Bezirk Oberwart die Runde.

BEZIRK OBERWART. Unter dem Motto "Gemeinsam gegen Corona" haben Schüler oder auch Vereine Fotocollagen ins Netz gestellt, um ein sichtbares Zeichen gegen den Coronavirus zu setzen und auch aufzurufen, zuhause zu bleiben.
Ärzte, Pflegekräfte usw. wiederum haben ihre Message "WIR bleiben für euch HIER, bleibt Ihr für UNS zuhause" ebenfalls mit Fotos dokumentiert.

Stadtgemeinde Oberwart

"Gestern hat die Bundesregierung bekannt gegeben, dass die Maßnahmen zur Eindämmung des Virus bis 13. April verlängert werden. Ja, es trifft uns alle – im privaten als auch im beruflichen Alltag – und ja, es ist schwer, die sozialen Kontakte zu meiden, Abstand zu halten und zu Hause zu bleiben. Aber gemeinsam gelingt uns das. Der Bürgermeister, der Amtsleiter und die Leiter*innen der Abteilungen und Außenstellen der Stadtgemeinde möchten Danke sagen – an alle Mitarbeiter*innen und Bürger*innen, die in diesen schweren Zeiten ihren herausragenden Beitrag leisten. Gleichzeitig rufen sie dazu auf: Bleiben Sie zu Hause und meiden sie soziale Kontakte. Setzen wir gemeinsam einen Schritt gegen die Verbreitung des Corona-Virus!", so die Stadtgemeinde Oberwart auf ihrer Facebookseite.

FC SKINY Südburgenland

Auch die Spielerinnen vom FC SKINY Südburgenland, die am 21. März ihr geplantes erstes Spiel in der Frühjahrssaison gehabt hätten, jedoch ebenso wie alle anderen Fußballer und Fußballerinnen auf weitere Entscheidungen warten müssen, haben ebenfalls eine Fotocollage kreiert. "Wir haben ein Trainingsprogramm für Zuhause bekommen, das stetig aktualisiert wird. Wir hoffen, dass im Frühjahr doch noch gespielt werden kann. Die Gesundheit geht jetzt aber mal vor. Gemeinsam schaffen wir es - mit Herz!", so einige Spielerinnen.

Die Schülerinnen der HLW Pinkafeld setzen ein Zeichen unter dem Motto "Stay Home - Gemeinsam gegen Corona".
  • Die Schülerinnen der HLW Pinkafeld setzen ein Zeichen unter dem Motto "Stay Home - Gemeinsam gegen Corona".
  • Foto: HLW Pinkafeld
  • hochgeladen von Michael Strini

HLW Pinkafeld und BHAK/BHAS Oberwart

Die Schüler der HLW Pinkafeld sind seit Montag bereits fleißig am Arbeiten im „Home Office“.
Mit einer Collage bedanken sie sich bei allen, die zuhause bleiben und von dort aus arbeiten. "DANKE vor allem auch an jene Menschen, die noch zur Arbeit gehen, um unser System zu erhalten! Gemeinsam schaffen wir das", so die Schüler der HLW Pinkafeld auf Facebook.
"Ein großes Lob nach der ersten Woche „Fernlehre“ gilt unseren Schülerinnen und Schülern! Sie haben die Online-Aufgaben toll bewältigt und wahre Reife bewiesen. So zeigen unsere Schülerinnen und Schüler in der aktuellen Situation ein hohes Maß an Eigenmotivation, Selbstorganisation und Einsatzbereitschaft – Eigenschaften, die für ihr späteres Berufsleben unabdingbar sind. „Beweis“ hierfür sind unter anderem die diversen Home-Office-Stationen unserer Schülerinnen und Schüler. Wer erkennt seinen Arbeitsplatz?", postete die HAK HAS Oberwart auf Facebook.

Mitarbeiter der KRAGES Oberwart
  • Mitarbeiter der KRAGES Oberwart
  • Foto: Aldina Latifovic
  • hochgeladen von Michael Strini

Krages Oberwart

"Auch wir hoffen, dass die Menschen die derzeitigen Maßnahmen ernst nehmen! Vielleicht überzeugt es auch den einen oder anderen, die die Situation noch nicht so ernst nehmen. Gemeinsam mit uns, an einem Strang ziehen", meinten Maria Strobl und Nina Falkner vom Krankenhaus Oberwart.
Auch das Team Dornau und die FH Burgenland gestalteten "Stay at home"-Collagen.

Autor:

Michael Strini aus Oberwart

Michael Strini auf Facebook
Michael Strini auf Instagram
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen