Antiterror-Großübung in Oberwart

Am Messegelände Oberwart findet eine Großübung der Polizei und weiterer Einsatz- und Spezialkräfte statt.
35Bilder
  • Am Messegelände Oberwart findet eine Großübung der Polizei und weiterer Einsatz- und Spezialkräfte statt.
  • hochgeladen von Michael Strini

OBERWART. Am Mittwoch, 18. Oktober, findet eine große Antiterror-Übung am Messegelände statt. Vorm eigentlichen Übungseinsatz, der ab 13 Uhr erfolgte, fand eine "Show of Force" - bei dichtem Nebel - für die Medien statt.
Übungsannahme war ein bewaffneter terroristischer Angriff auf eine Veranstaltung mit ca. 1.000 Besuchern. Dabei wurden Erstmaßnahmen von den Polizeikräften aus dem Bezirk gesetzt. In weiterer Folge kam auch die EKO/Cobra (DSE) zum Einsatz. Anschließend wurde unter Verwendung des Einsatzfahrzeuges „Survivor“ die professionelle Bergung der Verletzten geübt. Gleichzeitig wurde bei dieser Übung eine Geräuschkulisse erzeugt, um den Einsatzkräften ein möglichst realitätsnahes Szenario zu ermöglichen.

Zahlreiche Einsatzorganisationen

An dieser Übung nahmen neben Kräften der Landespolizeidirektion Burgenland und dem Bildungszentrum der Sicherheitsexekutive Burgenland, auch Einheiten des Innenministeriums, wie EKO/Cobra, der Verhandlungsgruppe und des Entschärfungsdienstes, Feuerwehr, Bundesheer sowie verschiedene Rettungsdienste teil.
"Wir müssen schauen, dass wir das Unerwartete erwarten und dafür vorbereitet sein. Es besteht zwar für Österreich keine konkrete Terrorgefahr, trotzdem ist es notwendig sich für solche Szenarien zu rüsten", sagte Landespolizeidirektor Martin Huber.

Wichtige Übung

"Es freut mich, dass alle Einsatzkräfte mit dabei sind und es ist gut, dass intensiv zusammengearbeitet wird. Die Vernetzung zwischen den Organisationen funktioniert im Burgenland sehr gut. Das Burgenland ist zwar das sicherste Bundesland mit der höchsten Aufklärungsrate, dennoch ist es wichtig vorzubeugen und sich auf derartige Situationen vorzubereiten", erklärt LH Hans Niessl.
"Es ist eine wirklich sinnvolle Übung, die auch in den anderen Bundesländern umgesetzt wird, um zu sehen, wo es Schwächen gibt und wo die Stärken liegen bzw. wo noch Verbesserungen möglich sind. Ich danke den Einsatzkräften für ihre hervorragenden Leistungen", ergänzt LH-Stv. Johann Tschürtz.
Auch Bgm. Georg Rosner begrüßt die Übung: "Gerade Oberwart ist mit dem Messezentrum, wo viele große Veranstaltungen stattfinden - von Messen über Maturabällen bis hin zu sonstigen Events - ein mögliches Ziel. Insgesamt haben wir hier übers Jahr rund 120.000 Besucher. Da ist das Gelände ideal, um derartige Übungen durchzuführen."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen