Brand in Markt Allhau geklärt

80 Feuerwehrleute waren Sonntagnacht im Löscheinsatz in Markt Allhau
  • 80 Feuerwehrleute waren Sonntagnacht im Löscheinsatz in Markt Allhau
  • Foto: Feuerwehr Markt Allhau
  • hochgeladen von Michael Strini

MARKT ALLHAU. Die Feuerwehr Markt Allhau rückte am Sonntag mit TLF-4000 (Tanklöschfahrzeug); RLF-2000 (Rüstlöschfahrzeug); MZF (Mehrzweckfahrzeug); MTF + TSA-Anhänger (Mannschaftstransportfahrzeug) und 20 Mann zum Brandeinsatz aus.
Im Bereich eines Dachstuhls brach ein Brand aus.
Die Feuerwehren Oberwart (Teleskop Mastbühne), Wolfau und Buchschachen wurden nachalarmiert. Über Innenangriffe konnten mehrere Feuerwehren den Brand lokalisieren und ablöschen. Anschließend wurde mit einer Wärmebildkamera die Suche nach Glutnestern begonnen.

80 Mann im Einsatz

Um 01:45 konnte schließlich  "Brand aus“ gegeben werden. Der TLF-4000 blieb bis am Sonntagvormittag als Brandwache beim Einsatzort. Insgesamt waren 12 Fahrzeuge und 80 Mann im Einsatz.

Brandursache geklärt

Als Brandentstehungsbereich konnte eindeutig der Zwischendeckenbereich oberhalb des Badezimmers lokalisiert werden. Dem Spurenbild zufolge muss davon ausgegangen werden, dass das Brandgeschehen durch einen Kontaktfehler im Bereich der Anschlussklemmen der Deckenleuchte entstanden ist.
Nur durch die rechtzeitige Brandentdeckung und dem damit verbundenen raschen Einsatz der Feuerwehren, konnte der im Zwischendeckenbereich vorherrschende Glimmbrand noch rechtzeitig unter Kontrolle gebracht werden und eine Ausbreitung des Feuers auf die restliche Dachkonstruktion verhindert werden. Eine Gefährdung anderer Objekte bestand nicht. Die Schadenshöhe kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen