Lesepaten in drei Schulen im Bezirk Oberwart aktiv

Die Lesepaten im Bezirk Oberwart stellten sich den Volksschulen vor.
  • Die Lesepaten im Bezirk Oberwart stellten sich den Volksschulen vor.
  • Foto: Rotes Kreuz
  • hochgeladen von Michael Strini

BEZIRK OBERWART. Auf Einladung von Pflichtschulinspektor OSR Alfred Lehner stellte das Rote Kreuz im Rahmen einer Ideenwerkstatt der Volksschulen des Bezirks Oberwart sein Lesepaten-Programm vor.
Ottilie Fleck, Teamleiterin der Lesepaten im Bezirk Oberwart, gab einen Einblick in die Grundstrukturen und Ziele des Lesepaten-Programms. Derzeit sind die ehrenamtlichen Lesepatinnen und Lesepaten in drei Schulen des Bezirks Oberwart aktiv (Wolfau, Oberschützen, Oberwart). Im Vorjahr wurden dabei 25 Kinder betreut – Tendenz steigend.

Lesekompetenz steigern

„Ziel des Lesepatenprogramms ist es, die Lesekompetenz von Volksschulkindern zu verbessern“, erklärt Teamleiterin Ottilie Fleck. „Das Programm bietet Unterstützung und vor allem Chancengleichheit für alle Kinder. Die Teilnahme ist für alle interessierten Kinder im Volksschulalter nach Abklärung mit dem Lehrpersonal möglich.“ Für die betreuten Kinder entstehen dabei keine Kosten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen