März 1938 - Die Enteignung und Vertreibung der jüdischen Bevölkerung im Burgenland

Themenabend

Ass.-Prof.in. Dr.in Ursula Minder-Steiner

Schon unmittelbar nach dem „Anschluss“ Österreichs an Hitler-
Deutschland setzten im Burgenland die antijüdischen Maßnahmen
vehement ein: Diskriminierung, Einschüchterung und Terror, Boykott,
Enteignung, Ausweisung und schließlich die direkte Vertreibung. In
kürzester Zeit gelang es der Gestapo in Kooperation mit NS-Behörden
und mit Hilfe örtlicher ParteigängerInnen und MitläuferInnen, das
Burgenland "judenfrei" zu machen.

Ort: Oberwart - VHS/ Schulgasse 17/3
Termin: Do 22.03.2018, 18:00 Uhr
Anmeldung: 0 33 52/ 34 525

Wann: 22.03.2018 18:00:00 Wo: VHS, Schulg. 17, 7400 Oberwart auf Karte anzeigen
Autor:

VHS Oberwart aus Oberwart

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.