Coronavirus
Mehrere positive Covid19-Fälle an Schulen im Bezirk Oberwart

Die HTL Pinkafeld vermeldet mittlerweile zwölf positive Covid19-Fälle unter Schülern.
4Bilder
  • Die HTL Pinkafeld vermeldet mittlerweile zwölf positive Covid19-Fälle unter Schülern.
  • Foto: Bettina Homonnai
  • hochgeladen von Bettina Homonnai

Die HTL Pinkafeld vermeldet mittlerweile zwölf positive Covid19-Fälle unter Schülern.
  • Die HTL Pinkafeld vermeldet mittlerweile zwölf positive Covid19-Fälle unter Schülern.
  • Foto: Bettina Homonnai
  • hochgeladen von Bettina Homonnai

An der HBLA in Oberwart gibt es derzeit zwei bestätigte Corona-Fälle. In der HTL Pinkafeld sind es mittlerweile 12. Betroffene Klassen sind im Homeschooling.

OBERWART/PINKAFELD. In den vergangenen Tagen wurden auch aus mehreren Schulen im Bezirk Oberwart Covid19-Fälle bestätigt. Betroffen sind u.a. die HTL Pinkafeld, SOB Pinkafeld und auch die HBLA Oberwart.
Die Bezirksblätter Oberwart sprachen mit Schülern und Direktoren betroffener Schulen. Insgesamt zwei Corona-Fälle gibt es im Moment an der HBLA Oberwart. Betroffen sind Schüler der Maturaklasse.

Maturaklassen im Homeschooling

„Wir haben sofort reagiert und den gesamten 5. Jahrgang in Homeschooling geschickt. Zum Glück sind die anderen, bis jetzt getesteten Schüler, negativ. Wir haben die Situation im Griff. Ab Montag soll der Unterricht normal fortgesetzt werden. Jene Schüler, die krank sind oder einen Bescheid haben und in Quarantäne sind, bleiben natürlich zu Hause“, erklärt Aristoteles Papajanopulos, Direktor der HBLA Oberwart.
Auch HBLA-Schülersprecherin Elisa Ergasti findet, dass gut reagiert wurde: „Die Situation an der HBLA ist derzeit noch relativ mild einzuschätzen, jedoch ist es wichtig genau jetzt aufzupassen und die Maßnahmen ernster denn je zu nehmen. Wir werden in diesem Schuljahr sicherlich noch öfter mit Fällen konfrontiert sein und genau hier sehen wir wie wichtig die Kommunikation zwischen der Direktion, der Lehrerschaft und den Schülerinnen und Schülern ist."

Elisa Ergasti: "Nach dem positiven Test einer Mitschülerin wurde zum Glück sehr schnell reagiert!"

"Die Arbeit der Schülervertretung wird in dieser Krise sehr ernst genommen und auf die Meinung der Schüler wird gehört. Genau das zeigt uns, wie wichtig es ist, die Schülerschaft in die Mitgestaltung des Schulalltags einzubinden. Mein Jahrgang befindet sich derzeit im Distance-Learning.  Das Homeschooling ist für uns alle neu und es wird ständig daran gearbeitet und verbessert. Auch ich freue mich sehr, als Schulsprecherin, bei der Weiterentwicklung der Digitalisierung mitwirken zu dürfen“, so Ergasti.

12 Schüler an HTL Pinkafeld

An der HTL Pinkafeld gibt es mittlerweile 12 bestätigte Fälle. "Mit Stand 29. September gab es elf positiv Getestete, die alle aus derselben Klasse stammen. Betroffen ist ein zweiter Jahrgang, also die 10. Schulstufe. Heute kam ein weiterer Schüler hinzu, der ein Doppelzimmer mit einem positiv getesten Schüler teilte. Es sind Schüler aus verschiedenen Bezirken im Burgenland, der Steiermark und Niederösterreich. Lehrer sind bislang nicht betroffen", berichtet HTL Pinkafeld-Dir. Wilfried Lercher.
"Die Schule hat immer alle Vorgaben des Bildungsministeriums und der Gesundheitsbehörde bestmöglich erfüllt und darüber hinaus noch weitere Vorsichtsmaßnahmen getroffen. So haben wir bereits seit Beginn der Pandemie Wärmebildkameras beim Haupteingang installiert, mit denen eine Messung der Körpertemperatur beim Betreten der Schule möglich ist und es wurde beispielsweise der Mund-Nasenschutz bereits vor der Verordnung durch das Bildungsministerium verwendet", fasst Lercher zusammen.

Präventives Homeschooling

"Wir haben bereits seit Schulbeginn Schüler, die sich mit Schnupfen oder anderen Symptomen gemeldet haben - einige davon haben sich dann auch bei der Nummer 1450 gemeldet oder haben sich privat testen lassen. Bis zum vergangenen Dienstag waren aber alle Testungen negativ.

Dir. Wilfried Lercher: "Nach dem Auftreten des ersten Falls am vergangenen Dienstag wurden seitens der Gesundheitsbehörde alle erforderlichen Maßnahmen umgehend eingeleitet, die wir in der Schule entsprechend umgesetzt haben."

"So wurden bereits beim Auftreten des ersten Infektionsfalles in der Klasse jene Personen, mit denen diese Person direkten Kontakt hatte, seitens der Behörde unter häusliche Quarantäne gestellt und beprobt", schildert der Direktor.
In die Klasse gehen insgesamt 32 Schüler, die sich derzeit alle im Homeschooling befinden, eine benachbarte Klasse ohne derzeit positiv getestete Personen befindet sich vorsichtshalber ebenfalls im Homeschooling. "Neben weiteren organisatorischen Maßnahmen wurde in Abstimmung mit der Bildungsdirektion für eine Woche eine MNS-Pflicht auch im Unterricht verordnet. Die Schüler haben fast alle Verständnis dafür und tragen diese zeitlich beschränkte Maßnahme mit. Wer die Situation in den Schulen kennt, der weiß, dass die nächsten Wochen und Monate zu einer großen Herausforderung für alle Schülerinnen und Schüler, die Eltern und die Lehrerinnen und Lehrer werden", so Lercher.
Zudem wurde nun eine weitere Maßnahme umgesetzt. Es wurde auf der Homepage ein externes Dashboard installiert.

Enger Kontakt mit Schulen

Bildungsdirektor Heinz-Josef Zitz meint ergänzend: "Wir stehen in ständigem Kontakt mit den Schulen, um rasch zu reagieren. Wir haben ein Konzept ausgearbeitet, das gut funktioniert. Bei positiven Fällen wird schnell reagiert und auch präventiv wird an höheren Schulen bereits klassenweise auf Homeschooling umgestellt. In den Pflichtschulen bestimmt die zuständige Gesundheitsbehörde, wie mit der jeweilige Situation umgegangen wird. Eine Steigerung der Zahlen war zu erwarten."

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen