Neuer Defi für Altschlaining

Werner Glösl übergibt neuen Defi an Kommandant Roland Rodler
6Bilder
  • Werner Glösl übergibt neuen Defi an Kommandant Roland Rodler
  • hochgeladen von Peter Seper

ALTSCHLAINING (ps). Seit mehreren Jahren veranstalten die „ARGE-Vereine“, der Kegelverein Schlaining, der Fußballverein ASKÖ Schlaining, die Feuerwehr Altschlaining und der Verein Zukunft Schlaining, einen Adventzauber am Hauptplatz in Stadtschlaining - so auch im Advent 2019.
Der Reinerlös dieser Veranstaltung wird für karitative Zwecke verwendet. Im vorigen Jahr wurden zwei Pflegebetten, welche von der Ortsbevölkerung von Stadtschlaining kostenlos ausgeliehen werden können, angeschafft. Auch ein Defibrillator wurde angekauft, der im Feuerwehrhaus in Stadtschlaining montiert und frei zugänglich ist.

Neuer Defi für Altschlaining

Ein weiterer Schritt dieser sozialen und sehr engagierten "ARGE-Vereine" wurde heute Sonntag, den 15. März 2020 gesetzt. Ein Defi wurde in Anwesenheit von Rudolf Luipersbeck, dem Vizepräsidenten und Bezirksstellenleiter des Roten Kreuzes, an die Vertreter der Ortsfeuerwehr Altschlaining offiziell übergeben. "Mit dieser Defi-Übergabe findet in Stadtschlaining und seinen Ortsteilen eine vollflächige Abdeckung statt. Herzlichen Dank und Gratulation den Initiatoren und der neuen Ortsstellenleitung! Werner Glösl hat vor einem Monat die Rotkreuz-Ortsstellenleitung in Stadtschlaining übernommen", so Rudolf Luipersbeck bei der Übergabe an die Feuerwehr Altschlaining.
Kommandant Roland Rodler dankte für den neuen Defibrillator, der notwendig war, weil der alte Defi, der beinahe 20 Jahre im Einsatz war, im wahrsten Sinne des Wortes den "Geist aufgab".

Autor:

Peter Seper aus Oberwart

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen