Rechnitz
Pralinenüberraschung für die Lebensretterin Ines Steiner

First Responderin Ines Steiner erhielt als Dankeschön für die Lebensrettung Pralinen.
2Bilder
  • First Responderin Ines Steiner erhielt als Dankeschön für die Lebensrettung Pralinen.
  • Foto: Ines Steiner
  • hochgeladen von Michael Strini

Als First Responderin rettete Ines Steiner einem Pensionisten das Leben.

RECHNITZ. Seit 2011 ist die Rechnitzerin Ines Steiner bei der Rotkreuz-Jugend (SANI-KIDS Rechnitz) tätig, seit 2018 Rettungssanitäterin beim Roten Kreuz Oberwart und seit Anfang 2020 auch als First Responder im Einsatz.
Zudem studiert die Rechnitzerin an der Fachhochschule Pinkafeld, arbeitet als Pressereferentin fürs Rote Kreuz und ist nebenbei noch der Trachtenmusikkapelle Rechnitz sowie als freie Redakteurin bei den Bezirksblättern engagiert.

Lebensretterin in Rechnitz

Nun konnte sie über ein besonderes Erlebnis berichten, das sie zu Tränen rührte. "Ich höre immer wieder Aussagen wie "Warum tust du dir das freiwillig an? Also ich könnte das nicht…!" Und ich muss zugeben, manchmal stelle ich mir auch die Frage: Warum so viel Zeit, Leidenschaft und Liebe in eine Tätigkeit Stecken, die Komplett unbezahlt ist? Doch dann gibt es Tage, an denen diese Fragen ihre Antworten finden", berichtet die 22-jährige.
"Im Juli wurde ich als First Responder zu einem Notfall in Rechnitz gerufen. Ich führte lebensrettende Sofortmaßnahmen durch und kümmerte mich um den Patienten und seine Angehörigen. Der Patient wurde anschließend von meinen Kollegen ins Krankenhaus gebracht und wurde intensivmedizinisch versorgt", erinnert sich Ines.

Pralinen als Dankeschön

Ende August läutete es und ein 89-jähriger, vitaler Mann stand vor meiner Haustür. "Mit einem breiten Lächeln im Gesicht und einer Schachtel Pralinen in der Hand blickte er mich an und bedankte sich aus ganzem Herzen für seine "Lebensrettung". Ich hatte richtig Gänsehaut am ganzen Körper, Tränen in den Augen und grinste von einem Ohr zum anderen. Er klopft mir auf die Schultern und sagte: ,,Ohne dich würde ich heute hier nicht stehen!" Ich hoffe wir sehen uns bald wieder, aber bitte zu einem anderen Anlass als das letzte Mal". Das war wirklich berührend und ein ganz besonderer Moment!", betont Ines.

First Responderin Ines Steiner erhielt als Dankeschön für die Lebensrettung Pralinen.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen