Rettet das Kind lud zum Adventmarkt

Adventmarkt von RETTET DAS KIND in Oberwart
18Bilder
  • Adventmarkt von RETTET DAS KIND in Oberwart
  • hochgeladen von Peter Seper

OBERWART (ps). Seit 1995 bietet „Rettet das Kind“ im Burgenland für Menschen mit Lernschwächen, mit Behinderungen oder für Menschen mit psychischer Erkrankung professionelle Beratung und Begleitung an. "Jährlich werden 1100 Kinder in der Altersgruppe von Geburt bis Schuleintritt burgenlandweit von 49 MitarbeiterInnen betreut", erzählt die Leiterin Dr. Elisabeth Scheikl-Pourkhalil. Die vielen Gestecke, Adventkränze und Weihnachtsdekoration für den Verkauf beim Adventmarkt in Oberwart stammen aus fleißigen Mitarbeiterhänden, Eltern von Betreuungskindern sowie Spenden.  Der Erlös dieses Adventmarktes ist eine willkommene Einnahequelle um zusätzliche Anschaffungen tätigen zu können.

Als Verein geführt

RETTET DAS KIND-Burgenland ist eine rechtlich unselbständige, aber weitgehend selbständig geführte, organisatorische Teileinheit eines Vereins“.
RETTET DAS KIND-Burgenland ist seit den 1960er Jahren im Burgenland im Sozialbereich tätig.  Auf Grund der Vielfalt der Aufgaben wurde im Jahr 1995 eine eigene Landesstelle im Burgenland mit Sitz in Eisenstadt eingerichtet.
RETTET DAS KIND ist im Burgenland sowohl im Bereich der Behindertenbetreuung, (Mobiler Heilpädagogischer Dienst, Eingliederungshilfen, Berufliche Integration, Förderwerkstätten, Betreute Wohngemeinschaften) als auch im Bereich Jugendwohlfahrt (Sozialpädagogische Wohngemeinschaft, Kinderschutzzentrum) tätig. Daneben leistet RETTET DAS KIND noch Einzelfallhilfen für Familien in Not (Soforthilfen, Schulstarthilfe, Weihnachtsaktion).

Autor:

Peter Seper aus Oberwart

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.