HTL Pinkafeld
runtastic und FH Hagenberg als Informatik-Exkursionsziele

Die Informatik-Abschlussklassen besuchen runtastic
5Bilder
  • Die Informatik-Abschlussklassen besuchen runtastic
  • Foto: HTL Pinkafeld/Silke Zapfel
  • hochgeladen von HTL Pinkafeld

Im Rahmen einer zweitägigen Exkursion nach Oberösterreich besuchten die Schülerinnen und Schüler der beiden Informatik-Abschlussklassen der HTL Pinkafeld mit ihren Professoren Gerhard Posch und Silke Zapfel u.a. die FH Hagenberg und den weltweit führenden Anbieter im Bereich Health- und Fitnessprodukten, runtastic.

Health- und Fitnessprodukte

Stefan Damm, Mitarbeiter der ersten Stunde, gab einen Überblick über die neunjährige Entstehungsgeschichte von runtastic und über die im Betrieb in der Softwareentwicklung verwendeten Programmiersprachen. Um neue Features zu entwickeln, arbeiten die Mitarbeiter in crossfunktionalen Teams nach der Scrum-Methode. Die Schüler konnten sich bei einem abschließenden Bürorundgang ein Bild von der Arbeitsweise im Unternehmen machen.

„Automotive Computing“ an der FH Hagenberg

Die FH Hagenberg ist „die“ österreichische Vorzeige-Fachhochschule auf den Gebieten Informatik, Kommunikation und Medien. Prof. Gerald Ostermayer, Leiter des Studiengangs „Automotive Computing“ der FH Hagenberg, präsentierte mit seinen wissenschaftlichen Mitarbeitern den Pinkafelder HTL-Schüler/innen aktuelle Projekte dieser jüngsten Studienrichtung. Daneben konnten sich die Schüler/innen mit Studenten über bereits erfolgreich abgewickelte Projekte wie z.B. dem SkiMax, eine Anwendung des Wearable Computing im Bereich Skifahren, austauschen.

Autor:

HTL Pinkafeld aus Oberwart

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen