Bezirk Oberwart
23.509 EU-geförderte Projekte seit 1995 realisiert

Wollen mehr "Burgenland nach Europa" bringen: LA Doris Prohaska, SPÖ-Spitzenkandidat Christian Dax, Bgm. Gert Polster (Bad Tatzmannsdorf)
  • Wollen mehr "Burgenland nach Europa" bringen: LA Doris Prohaska, SPÖ-Spitzenkandidat Christian Dax, Bgm. Gert Polster (Bad Tatzmannsdorf)
  • hochgeladen von Michael Strini

Christian Dax: "Bezirk Oberwart hat enorm von der EU profitiert. Mit Investitionen von EU, Bund und Land sind bisher 256 Millionen Euro in den Bezirk Oberwart geflossen!“

BAD TATZMANNSDORF. Das Burgenland hat wie kein anderes Land von der EU profitiert. Seit 1995 und bis zum Ende der Förderperiode 2020 werden 1,2 Milliarden Euro an reinen EU-Fördermittel in das Burgenland geflossen sein.
Über 153.000 Projekte wurden im Burgenland mit Hilfe der EU umgesetzt, 23.509 allein im Bezirk Oberwart. „Bad Tatzmannsdorf mit der Kurbad Tatzmannsdorf AG oder dem Golfhotel Bad Tatzmannsdorf ist mit Hilfe der EU zu der größten Tourismusgemeinde des Burgenlandes geworden. Wir haben rund 1.500 Einwohner und ebenso viele Arbeitsplätze. Auch AVITA und Fußballarena wären ohne EU nicht möglich gewesen“, betont Bgm. Gert Polster.
„Auch andere ‚Leuchtturmprojekte’ wie die Herz Energietechnik in Pinkafeld und Kemeten, Stahlbau Unger in Oberwart oder Hella Fahrzeugteile in Großpetersdorf haben von der EU enorm profitiert. Klar ist, dass das Burgenland bzw. der Bezirk Oberwart sich ohne Unterstützung der EU niemals so gut entwickeln hätten können. Heute sind wir in vielen Bereichen Vorreiter und können Vorbild für andere Regionen in ganz Europa sein. Man kann nicht immer nur nehmen, sondern muss auch geben können“, so EU-Spitzenkandidat der SPÖ Burgenland Christian Dax.

Vorreiter im Klimaschutz

„Wir sind Vorreiter im Klimaschutz durch erneuerbare Energie. Während in anderen Ländern noch auf Atomstrom gesetzt wird, produzieren wir mehr Strom als wir selbst brauchen aus Windkraft – hier kann Europa von uns lernen. Wir haben im Burgenland ein Umdenken in der Landwirtschaft eingeleitet. Wir wollen, dass auch noch die nächsten Generationen in einer gesunden Umwelt und mit sauberen Trinkwasser aufwachsen können. Deshalb weniger Glyphosat und mehr Bio – hier kann Europa ebenfalls von uns lernen. Wir sind das sicherste Bundesland Österreichs", so Dax weiter.
„Wir wollen in Europa auch den Fokus auf Frauen machen und uns einsetzen, dass Frauenrechte gestärkt und unterstützt werden, sowie die Gleichberechtigung weiter vorantreiben“, so LA Doris Prohaska.

Sichere Außengrenzen

"Wir wissen was es heißt, an der Grenze zu leben und diese zu sichern. Europa braucht sichere Außengrenzen. Diese sind die Grundvoraussetzung für Reisefreiheit im Herzen Europas – hier kann Europa auch von uns lernen. Und was uns Burgenländer auszeichnet, ist der Zusammenhalt. Seit Jahrhunderten leben die unterschiedlichsten Volksgruppen auf engstem Raum friedlich miteinander. Während einige Kräfte die Europäische Union schwächen und zerstören wollen, lassen wir uns von niemanden spalten. Wir halten immer zusammen – und das kann ganz Europa von uns lernen!", betont Dax.
"Wir wollen unserer Verantwortung gerecht werden und das geniale Projekt Europa weiterentwickeln. Jeder kann seinen Teil dazu beitragen – mein Ziel ist es, unser burgenländisches Know How nach Brüssel zu bringen. Deshalb: MEHR BURGENLAND NACH EUROPA!“, so SPÖ-Spitzenkandidat abschließend.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen