Europäische Union
Eduard Posch ist neuer Europa-Gemeinderat in Pinkafeld

Eduard Posch ist nun auch Europa-Gemeinderat in Pinkafeld.
  • Eduard Posch ist nun auch Europa-Gemeinderat in Pinkafeld.
  • Foto: NEOS
  • hochgeladen von Michael Strini

PINKAFELD. Seit kurzem ist Gemeinderat Eduard Posch Europa-Gemeinderat in Pinkafeld. Die Initiative "Europa fängt in der Gemeinde an" des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres hat über 900 lokale Europa-Beauftragte in ganz Österreich.
"Europa ist mir ein Herzensanliegen. Ich möchte mich engagieren für ein liberales demokratisches Europa des Friedens und Wohlstands, der Rechtsstaatlichkeit und Freiheit," sagt Posch über seine Beweggründe als Europa-Gemeinderat tätig zu werden.

Europäisch denken

"Wer seine Heimat liebt, denkt europäisch. Denn nur gemeinsam können wir in Europa die großen Herausforderungen unserer Zeit meistern und auch auf der Weltbühne eine Rolle spielen. Dazu müssen wir die Zusammenarbeit weiterentwickeln und verbessern."
Europa-Gemeinderäte engagieren sich auf vielfältige Weise in ihren Heimatgemeinden um die Bürgerinnen und Bürger zu informieren, zu debattieren und Veranstaltungen zu organisieren. Posch beschäftigt sich schon seit Jahrzehnten intensiv mit der europäischen Integration und hat bereits mehrere Studienreisen zu den EU-Institutionen absolviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen