Europawahl
NEOS Burgenlandkandidat Eduard Posch für die "Vereinigten Staaten von Europa"

Vorbereitung auf die Europa-Wahl: NEOS-Spitzenkandidatin Claudia Gamon und NEOS-Burgenlandkandidat Eduard Posch
  • Vorbereitung auf die Europa-Wahl: NEOS-Spitzenkandidatin Claudia Gamon und NEOS-Burgenlandkandidat Eduard Posch
  • Foto: NEOS
  • hochgeladen von Karin Vorauer

PINKAFELD. Die NEOS haben ihre Kandidaten für die bevorstehende Europawahl fixiert. Mit dem Pinkafelder Gemeinderat Eduard Posch und dem Eisenstädter Karlheinz Dornach sind auch zwei Burgenländer auf der Liste.

"Wir haben die Vision eines souveränen, starken und handlungsfähigen Europas." (Eduard Posch)

Starke europäische Heimat

"Wir haben die Vision der 'Vereinigten Staaten von Europa', einen Traum von einer starken europäischen Heimat", bringt Eduard Posch das europäische Anliegen auf den Punkt.
In den letzten Jahrzehnten wurde öfter der kleinste gemeinsamen Nenner gesucht, anstatt die größte gemeinsame Vision voranzutreiben. Eine überbordende Bürokratie und ein rasant wachsender Nationalismus habe diese Zukunftslücke gefüllt. Europa sei noch nicht perfekt. Man müsse daran arbeiten, dass es besser funktioniert, heißt es von Seiten des NEOS-Kandidaten.
"Wir müssen es aber auch vor der Zerstörung durch die populistischen Nationalisten schützen. Sie breiten sich aus und gefährden unseren europäischen Lebensstil, vielfältig zu bleiben und immer geeinter zu werden", so Posch abschließend.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen