Corona-Virus
Basketballsaison endgültig abgebrochen

Für die Unger Steel Gunners ist die Meisterschaft vorzeitig vorbei. Die Spielsaison wurde abgebrochen.
2Bilder
  • Für die Unger Steel Gunners ist die Meisterschaft vorzeitig vorbei. Die Spielsaison wurde abgebrochen.
  • Foto: Michael Strini
  • hochgeladen von Michael Strini

Wie bereits seit einigen Tagen erwartet, hat der Österreichische Basketballverband die laufende Meisterschaftssaison heute vorzeitig abgebrochen.

OBERWART. Der Vorstand des Österreichischen Basketballverbandes und die Führung der Basketball Superliga GmbH erklärten die laufende Saison 2019/20 für beendet. Das betrifft sowohl die ADMIRAL Basketball Superliga, die Basketball Zweite Liga und die Basketball Damen Superliga als auch die Nachwuchs-Superligen 14/16/19.
Außerdem ergeht an die Landesverbände die dringende Empfehlung, gleichlautende Maßnahmen zu setzen. Die rasanten und dramatischen Entwicklungen in Zusammenhang mit COVID-19 waren ausschlaggebend für diese Entscheidung.

Spielbetrieb vorzeitig beendet

„Vor einer Woche haben wir uns noch auf den All Star Day und die Play-offs gefreut. Leider hat uns die Realität schneller eingeholt, als das viele von uns erwartet haben“, erklärt BSL-Geschäftsführer Tomas Kanovsky.
„Umso mehr müssen wir jetzt alles dafür tun, dass sich die Lage in absehbarer Zeit wieder einigermaßen normalisiert. Aus diesem Grund sehen wir auch keine andere Möglichkeit, als den Spielbetrieb vorzeitig zu beenden“, so Kanovsky

Keine Übertragungen von Geisterspielen

Ein entscheidender Faktor war auch, dass SKY Sport Austria bereits vor einer Woche mitteilte, zum Schutz der Mitarbeiter von Übertragungen etwaiger BSL-Geisterspiele, die das letztmögliche Instrument wären, um einen Spielbetrieb aufrechtzuerhalten, Abstand zu nehmen.
„Diesen Wunsch unseres TV-Partners nehmen wir natürlich sehr ernst“, sagt der Geschäftsführer, für den Geisterspiele, ohne TV-Übertragungen keinen Sinn machen.

Keine Meister

Damit wird die Saison 19/20 in den angesprochenen Ligen auch ohne Meister abgeschlossen. Weitere sportliche Entscheidungen zu möglichen Auf- und Absteigern sowie über Vergabe internationaler Startplätze wird in engem Dialog mit den Vereinen zu einem späteren Zeitpunkt entschieden und danach kommuniziert.
„Es gibt einige Dinge, die zu klären sind. Das werden wir mit dem größtmöglichen Bedacht und so schnell wie möglich tun“, stellt Kanovsky klar. Auf das laufende Lizenzierungsverfahren für die Saison 20/21 hat die aktuelle Situation keine Auswirkung.

Auch für die Gunners Girls und die übrigen Nachwuchsteams ist die Saison zu Ende.
  • Auch für die Gunners Girls und die übrigen Nachwuchsteams ist die Saison zu Ende.
  • Foto: Michael Strini
  • hochgeladen von Michael Strini

Spieler bereits zuhause

Unger Steel Gunners-Präsident Thomas Linzer: "Wir haben angesichts der immer restriktiver ausgelegten Reisebeschränkungen als erste Sofortmaßnahme dafür gesorgt, dass unsere ausländischen Spieler umgehend das Land verlassen und zu den eigenen Familien heimreisen können. Saimon, Lawrence, Orion, und Austin sind bereits in ihre jeweiligen Heimatländer zurückgekehrt."
"Im Interesse von uns allen, der gesamten GUNNERS-Community, haben wir die verantwortungsvolle Aufgabe, unseren Verein trotz schmerzhaftem Ausfall diverser Einnahmen wirtschaftlich zu sichern. Gleichzeitig werden wir uns selbstverständlich bestmöglich bemühen, finanzielle Einbußen Einzelner so gut wie möglich zu vermeiden", so Linzer.

Thomas Linzer: "Wir bitten Euch, dass Ihr die von der Bundesregierung in den letzten Tagen vorgegebenen Warnungen und behördlich angeordneten Beschränkungen der sozialen Kontakte WIRKLICH BERÜCKSICHTIGT (!) und jeden nicht wirklich notwendigen Kontakt in nächster Zeit vermeidet."

Für die Unger Steel Gunners ist die Meisterschaft vorzeitig vorbei. Die Spielsaison wurde abgebrochen.
Auch für die Gunners Girls und die übrigen Nachwuchsteams ist die Saison zu Ende.
Autor:

Michael Strini aus Oberwart

Michael Strini auf Facebook
Michael Strini auf Instagram
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen