Erstes Real Madrid Nachwuchs-Camp in Rotenturm

65 Kinder von 7 bis 14 Jahren nahmen am Fußballcamp in Rotenturm teil.
63Bilder
  • 65 Kinder von 7 bis 14 Jahren nahmen am Fußballcamp in Rotenturm teil.
  • Foto: Roman Takacs
  • hochgeladen von Michael Strini

ROTENTURM. Der ASKÖ Rotenturm veranstaltet vom 30. Juli bis 3. August erstmals ein "Real Madrid"-Trainingscamp für Nachwuchskicker im Alter von 7 bis 14 Jahren. "Es haben sich 65 Kinder angemeldet und alle haben viel Spaß. Die Kinder sind sichtlich begeistert und viele haben bereits erklärt, dass sie nächstes Jahr, sofern das Camp wieder stattfindet, teilnehmen wollen. Wir vom Verein selbst sind stolz auf unseren Fußballnachwuchs. Wir machen das Camp ehrenamtlich. Die Trainer haben sogar extra dafür Urlaub genommen", betont Obm. Roman Takacs.
Durchgeführt wird das Real Madrid-Camp von Trainer-Profis und Nachwuchstrainern des Vereins. "Wir machen diese Camps seit etwa sieben Jahren. Wir suchen nach geeigneten Orten für die Camps, interessierte Vereine können sich aber auch melden", so Trainer Ruben, der selbst seit Jahren bei Real Madrid tätig ist. "Wir mussten eine Checkliste ausfüllen und die Organisatoren haben dann entschieden, dass sie das Camp in Rotenturm machen, auch weil davor noch kein Camp im Burgenland stattfand. Wir sind aufgrund des Erfolgs an einer längeren Partnerschaft interessiert", ergänzt Gerhard Kaspar vom ASKÖ Rotenturm.

Disziplin - Fair Play und Respekt

Zentrale Punkte beim Camp sind Disziplin, Respekt und Fair Play. "Es gibt auch eine Wertung, die sich aus zwei Teilen zusammensetzt: Sportlicher Aspekt (bester Spieler) und Bestes Benehmen. Es gibt dabei Bonus- und Abzugspunkte", so Ruben.
Ansonsten wird anhand eines Trainingsskript, das altersangepasst entsprechend adaptiert wird, gearbeitet. "Natürlich müssen wir auch ein wenig die Hitze einkalkulieren und so ein wenig jonglieren - manche Übungen intensivieren, andere abschwächen. Grundsätzlich sind es die gleichen Übungen wie in der Real-Akademie", ergänzt er.
Den Kindern gefällt es - wie auch Felix Strobl-Halper erklärt: "Das Fußballcamp gefällt mir sehr gut, weil wir hier auch viele Facetten des Fußballs kennenlernen. Ich habe schon einiges gelernt."
Für die Teilnehmer gibt es zum Abschluss ein Real Madrid-Trikot mit Originalunterschriften der Stars Toni Kroos und Keylor Navas. Die besten haben die Chance aufs Regionalfinale und vielleicht ins Nachwuchs-Camp im Bernabeu-Stadion.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen