Orientierungslauf
Spitzenplatz für Gernot Ymsén beim Weltcup

Gernot Ymsén schaffte es über die Mitteldistanz auf den guten 9. Rang.
4Bilder
  • Gernot Ymsén schaffte es über die Mitteldistanz auf den guten 9. Rang.
  • Foto: Melinda Ymsén
  • hochgeladen von Michael Strini

PINKAFELD. Der Orientierungslauf Weltcup ging in der Stadt Laufen in der Schweiz in seine nächste Runde. Drei Bewerbe standen am Programm: Mitteldistanz, Knock-out Sprint und Einzelsprint. Österreichs Routinier vom HSV Pinkafeld, Gernot Ymsén, durfte sich über die Mitteldistanz seine besten Chancen ausrechnen. Steile Hänge, teilweise dichter Bodenbewuchs und zahlreiche Wege säumten das Mitteldistanzgelände.

Platz 9 auf der Mitteldistanz

Ymsén konnte feinste Orientierungstechnik und schnelle Beine die steilen Hänge bergab und bergauf und durfte sich am Ende im 115 Mann starken Starterfeld über Platz 9 freuen: „Es gelang mir ein Traumrennen von Start bis Ziel ohne wirklichen Fehler. Mit einem weiteren einstelligen Ergebnis im Weltcup bin ich überglücklich.“ An der Spitze gab es einen Doppelsieg für die Schweiz durch Joey Hadorn und Daniel Hubmann, gefolgt von Martin Regborn (SWE).
Bei den Damen sorgte die Fürstenfelderin Ursula Kadan mit Rang 12 für das Topergebnis aus österreichischer Sicht. Hier blieb die Schwedin Tove Alexandersson zum fünften Mal in diesem Jahr im Weltcup erfolgreich.

Rang 24 im Sprint

Im Knock-out Sprint war für Ymsén in der Qulifikation Endstation, Kadan konnte sich bis ins Viertelfinale vorkämpfen. Beim abschließenden Einzelsprint sicherte sich der gebürtige Pinggauer mit Platz 24 wertvolle Weltcuppunkte, 17 an der Zahl.
„Meine Stärken liegen klar bei den Walddisziplinen, trotzdem machen die Sprintbewerbe immer viel Spaß, weil die Stimmung einfach immer super ist“, so Ymsén. Den Tagessieg sicherte sich diesmal der Belgier Yannick Michiels. Bei den Damen setzte Tove Alexandersson ihre beeindruckende Siegesserie fort.

Ymsén auf Rang 17

Ymsén liegt nach sieben von neun Bewerben auf dem 17. Rang im Gesamtweltcup, welcher Ende Oktober in China entschieden wird. Bei den Damen ist Ursula Kadan als beste Österreicherin auf Rang 33 platziert.

Autor:

Michael Strini aus Oberwart

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.