Tagessieg für Gernot Kerschbaumer im Wintercrosslauf in Tomelilla

Gernot Kerschbaumer gewann die Langdistanz in Tomelilla.
4Bilder
  • Gernot Kerschbaumer gewann die Langdistanz in Tomelilla.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Michael Strini

PINKAFELD. Einen weiteren guten Trainingsbescheid im laufenden Wintertraining gab es für Österreichs Orientierungslauf-Aushängeschild Gernot Kerschbaumer (HSV Pinkafeld). Bei einem sehr anspruchsvollen Cross-Countrylauf auf einer Motocrossbahn in Tomelilla, Südschweden, konnte er sich den Tagessieg auf der Langdistanz (7,6km) sichern.
„Aufgrund des gefrorenen Bodens waren es sehr schnelle Bedingungen im ansonsten eher tiefen sandigen Boden. Wichtiger war es auf seine Knöchel aufzupassen in den vielen Rinnen. Die Bahn mit den vielen Anstiegen war echt cool zu laufen, aber auch super anstrengend“, meinte Kerschi zu dem Rennen. Nach ständigen Führungswechsel mit dem späteren Zweitplatzierten konnte sich der gebürtige Pinggauer am vorletzten steilen Anstieg entscheidend absetzen.

Platz 7 für Richard Gremmel

„Einen Bewerb zu gewinnen ist natürlich immer schön. Wichtig zu diesem Zeitpunkt vom Jahr ist aber immer zu sehen, dass das Training gut läuft und die Trainingsmotivation aufrechterhalten wird“, so Kerschbaumer weiter.
Vereinskollege Richard Gremmel weilte ebenso auf Trainingslager in Südschweden. Gremmel belegte auf der kurzen Strecke (4km) den siebten Platz.
Kommendes Wochenende geht es für beide weiter mit einem Orientierungslauf-Technik-Trainingslager in Spanien.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen