Unterschützen deklassiert Oberschützen im Derby

Unterschützen bejubelte sieben Tore und einen Kantersieg im Gemeindederby in Oberschützen.
56Bilder
  • Unterschützen bejubelte sieben Tore und einen Kantersieg im Gemeindederby in Oberschützen.
  • hochgeladen von Michael Strini

OBERSCHÜTZEN. Am Samstagnachmittag stand das Gemeindederby zwischen Oberschützen und Unterschützen am Programm, wobei die Vorzeichen ziemlich unterschiedlich aussahen. Während Unterschützen im vorderen Bereich der Tabelle angesiedelt ist, liegt Oberschützen nach dem Abstieg abgeschlagen am letzten Platz.
Dementsprechend verlief auch das Spiel, das für die Hausherren denkbar schlecht begann. Denn bereits nach vier Minuten brachte Marco Helmig die Gäste in Front. Mit einem schönen Heber erhöhte selbiger nach 16 Minuten auf 0:2. Während Oberschützen kaum zwingend vors Tor von Unterschützen Kapitän Andreas Graf kamen, blieben die Hotwagner-Jungs gefährlich.

Fünf Tore zur Pause

So erzielte Raphael Balla das vermeintliche dritte Tor, das allerdings Schiedsrichter Kemal Kazanci zu Unrecht wegen angeblicher Abseitsposition beim Abspiel aberkannte (24.). Doch nur wenige Minuten später sorgte Andre Doppler erneut für Jubel bei den Gästen. Ein kapitaler Stellungsfehler war Ausgangspunkt und Doppler überlupfte den herausgeeilten Keeper David Marton gekonnt und jagte den Ball aus einem halben Meter völlig alleinstehend unter die Latte (28.).
Zwei Minuten später ersetzte Routinier Hans Jürgen Doleschal den Oberschützen-Schlussmann, der mit Gesichtsmaske angetreten war. Dann war es erneut Doppler, der ziemlich frei den Ball an Laschober vorbeischob, dieser dann aber knapp das lange Eck verfehlte (32.). Im Finish legten die Unterschützer dennoch nach. So erzielte Doppler via Innenstange - aus leicht abseitsverdächtiger Position - das 0:4 (41.) und Niklas Geschray fixierte den 0:5-Pausenstand (44.).

Vier Treffer nach Seitenwechsel

Die Heimischen kamen munterer aus den Kabinen und wurden gleich nach Wiederbeginn mit dem ersten Treffer durch Akif Kovac belohnt. Das Spiel verlief offener als noch vor der Pause und Oberschützen gelang ein weiteres Tor durch Kovac vom Elfmeterpunkt (55.). Mehr war dann trotz weiterer Möglichkeiten nicht drinnen.
Stattdessen erzielte Helmig seinen dritten Treffer in diesem Spiel (68.) und Manuel Guger vollendete in der Schlussminute der regulären Spielzeit den 7:2-Kantersieg aus Sicht der Hotwagner-Elf, die damit in der Tabelle vorübergehend auf Platz 4 nach vor rückte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen