Verena Eberhardt zweimal Dritte

Verena Eberhardt zeigte ihre Stärken auf der Bahn beim GP Vienna.
  • Verena Eberhardt zeigte ihre Stärken auf der Bahn beim GP Vienna.
  • Foto: Caroline Hajek
  • hochgeladen von Michael Strini

ST. MARTIN/WART. Verena Eberhardt war am vergangenen Donnerstag und Freitag beim GP Vienna, Österreichs größtem internationalem Bahnevent am Start. Das Starterfeld war mit 16 Nationen besser besetzt den je.
Mitgrund dafür war das zeitlich perfekte Timing in diesem Jahr. Weil der Grand Prix genau eine Woche vor der Bahn EM stattfindet, nutzten viele noch einmal die Gelegenheit, die Kräfte und Form zu testen.

Zwei Podestplätze

Für Verena war es ein sehr gelungener Test, denn schon am ersten Tag konnte sie mit zwei dritten Plätzen ihre Klasse beweisen. Sie holte sich sowohl im Scratch als auch im Madison, bei dem sie mit der Schweizerin Michelle Andres gefahren ist, Bronze. Im Punkterennen gab es dazu noch Platz Sechs und am zweiten Tag Platz 13 im Omnium.
Verena kann positiv auf den GP Vienna zurückblicken: „Ich freue mich natürlich immer am Podium zu stehen, aber beim quasi Heimrennen umso mehr! Die Form stimmt und ich bin bereit für die EM!“. Die 22-jährige aus St. Martin in der Wart wird Österreich kommende Woche bei der Elite Bahn EM in den Disziplinen Ausscheidungsrennen, Punkterennen und Omnium vertreten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen