Basketball
Wellenbad der Gefühle für Gunners bei Sieg in Wien

Justin Colemann spielte trotz Verletzung und scorte zwei Punkte gegen die D.C. Timberwolves.
  • Justin Colemann spielte trotz Verletzung und scorte zwei Punkte gegen die D.C. Timberwolves.
  • hochgeladen von Michael Strini

OBERWART/WIEN. Die Unger Steel Gunners traten bei den Timberwolves auch mit dem angeschlagenen Justin Coleman an, der die Zähne zusammenbiss. Nach einem guten Start legten die Oberwarter vor und führten nach zehn Minuten mit 24:14. Vor allem Tawiah und Poljak zeigen eine starke Leistung.
Im zweiten Viertel gelang den Wienern aber eine Aufholjagd, auch weil bei Oberwart offensiv vorübergehend wenig lief. Nach dem 22:24 trafen die Gunners wieder und spielten einen Achtpunktepolster heraus (31:23). Doch bis zur Pause blieben die Timberwolves am Drücker und verkürzten auf einen Punkt. Mit einem hauchdünnen 37:36 für Oberwart ging es in die Halbzeitpause.

"Berg und Tal" nach Seitenwechsel

Im dritten Viertel haben die Gunners zunächst noch Oberwasser, doch das aggressive Defensivspiel der Wiener behagt ihnen immer weniger und nach dem Führungswechsel (49:51 aus Sicht der Gunners) zogen die Timberwolves bis zur Sirene auf 61:49 davon.
Im Schlussviertel fighten die Gunners aber zurück. Obwohl Kapitän Käferle mit 5 Fouls raus musste, gelang eine Aufholjagd auf 65:67, die Lescault und Mikutis mit jeweils einem Dreiern vollenden. Ein Zusatzwurf sorgt für ein 72:69 aus Sicht der Leitner-Jungs. Die Fans tragen ihres bei, dass die Gunners nun endgültig das Kommando übernahmen. Ein Dreier von Mikutis 20 Sekunden vor Schluss sorgt für die Vorentscheidung (75:70). Am Ende eines packenden Spiels mit einem "Hochschaubahn"-Gefühl siegen die Gunners mit 77:75.
Werfer Gunners: Mikutis 25, Tawiah 23, Lescault 13, Poljak 7, Szkutta 5, Ochsenhofer 2, Coleman 2

Fight gegen Bulls

Am Faschingsamstag, 2. März, gibt es das nächste Heimspiel für die Unger Steel Gunners. Dabei geht es gegen den Tabellenzweiten die Kapfenberg Bulls. Spielbeginn ist um 20 Uhr.
Kommenden Samstag, 23. Feber, findet das Gunners-Funturnier der Bezirksblätter statt. Acht Teams treten an - bei jedem wird ein Spieler der Gunners als Coach fungieren. Beginn ist um 14 Uhr.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen