Volleyball
Wild Volleys Oberschützen sensationell im Semifinale

Historischer Erfolg: Die Wild Volleys sind im Final Four
2Bilder
  • Historischer Erfolg: Die Wild Volleys sind im Final Four
  • Foto: Wild Volleys Oberschützen
  • hochgeladen von Michael Strini

OBERSCHÜTZEN. Nach dem klaren 3:0-Heimerfolg im Viertelfinale gegen den SSV HiB Liebenau 2 mussten im Rückspiel zumindest zwei Sätze gewonnen werden, um den Aufstieg ins Semifinale zu fixieren.
Die Wild Volleys starteten perfekt und ließen beim 25:15 den Grazerinnen keine Chance. In Satz 2 steigerten sich aber die Hausherrinnen und spielten ihrerseits stark (18:25). Das Team des SSV witterte seine Chance und behielt auch im dritten, ausgeglichenen Satz Dank toller Feldabwehrleistung die Oberhand (21:25).

Wild Volleys fighten zurück

Mit einem weiteren Satzgewinn der Grazerinnen hätte ein „Golden Set“ (bis 15 Punkte) über den Aufstieg in das Semifinale entscheiden müssen, eine Situation, die die Oberschützerinnen unbedingt vermeiden wollten. In der mental schwierigen Situation zeigten sich die Wild Volleys nochmals von der besten Seite.
Mit einer starken Mannschaftsleistung und großem Einsatz erspielten sich die Gäste rasch einen hohen Vorsprung, mit dem sie die letzte Hoffnung der Steirerinnen auf eine Wende im Keim erstickte. Nach dem 25:15 wurde der sensationelle Semifinaleinzug gefeiert, trotzdem wurde auch noch der abschließende Tie Break 15:13 gewonnen.


Lisa Edelhofer:
„ Mit einem frühen 10 Punkte – Vorsprung sicherten wir uns den ersten Satzgewinn in Graz. Satz 2 und 3 gingen an die in dieser Phase fast fehlerlos spielenden Hausherrinnen. Den für den Aufstieg entscheidenden 4. Satz konnten wir wieder klar für uns entscheiden. Ich bin sehr froh und stolz auf meine Mannschaft, dass wir in dieser heiklen Phase einen kühlen Kopf bewahren konnten.“

Kapitänin Lea Kager: „Ich freue mich, dass wir unsere Leistung im Rückspiel bestätigen konnten. Besonders weil wir uns am Beginn der Saison noch keine realistische Chance für eine Top Platzierung ausgerechnet haben, können wir stolz auf den Halbfinaleinzug sein. Es bestätigt auch den Fortschritt den wir als Mannschaft in den letzten Monaten gemacht hat.“

Gegner im Semifinale ist die SG Trofaiach/Eisenerz, die den Grunddurchgang souverän auf Platz eins beenden konnte.

Zwei Siege für Wild Volleys II

Am Sonntag gab es für die Wild Volleys II in der Relegation zur 2. Landesliga zwei klare 3:0-Siege gegen TUS Feldbach und VSC Graz 3. Damit liegen sie auf Platz 2 und voll im Rennen um den Aufstieg.

Historischer Erfolg: Die Wild Volleys sind im Final Four
Autor:

Michael Strini aus Oberwart

Michael Strini auf Facebook
Michael Strini auf Instagram
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen