Hannersdorf
2,5 Millionen Euro für neues "Chaletdorf Hannersberg"

Das Chaletdorf Hannersberg bietet ein besonderes Flair für Übernachtungen.
11Bilder
  • Das Chaletdorf Hannersberg bietet ein besonderes Flair für Übernachtungen.
  • Foto: Hannersberg
  • hochgeladen von Michael Strini

Der Hannersberg komplettierte das Angebot für Gäste und ist nun touristisch mit 70 Betten mehr noch attraktiver.

HANNERSDORF. Schon lange gibt es Überlegungen, das Angebot am Hannersberg durch Nächtigungsmöglichkeiten zu komplettieren. Nun wurde die Idee auch realisiert. In nur wenigen Monaten erfolgte die Errichtung des neuen "Chaletdorfs Hannersberg".
Rund 5.000 Nächtigungen gibt es durch den "Hochzeitsberg", doch Geschäftsführerin Anna Malinovic und Hannersberg-Gründer Ronald Gollatz wollten das Angebot komplettieren.
„Es gibt eigentlich nur zwei Gründe, warum sich Brautpaare nicht für eine Hochzeit am Hochzeitsberg entscheiden: Der erste ist, dass der Wunschtermin vergeben ist. Der zweite, dass die Gäste eine Location möchten, wo die Gruppe übernachten kann. Das wollten wir ändern“, meint Anna Malinovic.

Komplettes Angebot

"Die Überlegungen, unser Angebot zu komplettieren, gab es schon länger. Das Anliegen, dass die Gäste direkt bei uns nächtigen können, war immer wieder ein Thema. Mit der Ferienwohnung setzten wir einen ersten Schritt, mit dem "Chaletdorf Hannersberg" komplettieren wir das Angebot für Hochzeitsgäste und für den Tourismus. Unser Ziel ist mit dem Chaletdorf auch neue Gäste in die Region zu holen und die Saison auszudehnen. Damit entsteht weitere Wertschöpfung und Stärkung der Region und Partnerbetriebe", so Gollatz.
"Die Anfragen bezüglich Hochzeiten, Urlauben oder Seminaren sind groß. Wir freuen uns, dass es bereits erste Nächtigungen gab", ergänzt Malinovic.

Anna Malinovic und Ronni Gollatz verwirklichten das nächste Zukunftsprojekt am Hannersberg.
  • Anna Malinovic und Ronni Gollatz verwirklichten das nächste Zukunftsprojekt am Hannersberg.
  • Foto: Andi Bruckner
  • hochgeladen von Michael Strini

Nachhaltiger Impuls

Bgm. Gerhard Klepits freut sich über das Projekt: „Ich bin davon überzeugt, dass Hannersdorf durch das Chaletdorf Hannersberg einen touristisch nachhaltigen Impuls bekommt. Es wertet auch unseren Badesee auf und passt perfekt zur geplanten touristischen Aktivierung der Ausgrabungsstätten in Burg und Schandorf sowie dem Radweg auf der ehemaligen Bahntrasse.“
Burgenland Tourismus-Dir. Didi Tunkel: „Ich kenne und schätze den Hannersberg. Das Südburgenland erlebt einen enormen touristischen Aufschwung. Das Chaletdorf Hannersberg kommt zum richtigen Zeitpunkt. Die Einbettung am Weinberg und die naturnahe Bauweise treffen den Zeitgeist auf den Punkt.“

"2 Minuten 2 Millionen"

Bei der PULS 4-Show "2 Minuten 2 Millionen" zog das Hannersberg-Team mit Leo Hillinger einen starken Partner an Land. "Die Vision gab es schon lange, wir haben uns aber dann nicht alleine drüber getraut. Mit der Show sahen wir unsere Chance", sagt Ronald Gollatz.
"Das Chaletdorf ist Annas Herzensprojekt. Sie überzeugte in der Show dann auch Leo Hillinger! Leo ist immer wieder bei uns am Hannersberg. Ich freue mich über die Zusammenarbeit. Wir wollten neue Gäste ins Südburgenland bringen, das wird uns nun gelingen", so Gollatz.
„Schon die Tatsache, dass wir unsere Idee präsentieren durften, war für uns eine riesige Auszeichnung. Das Interesse der Investoren und der Einstieg von Leo Hillinger ist großartig“, so Anna Malinovic.
Leo Hillinger: „Ich mag das Südburgenland sehr und freue mich, mit Anna und Ronni dieses phantastische Projekt umzusetzen. Das Südburgenland ist touristisch im Kommen. Das Chaletdorf Hannersberg trifft genau den Trend."

Leo Hillinger steigt als Hauptinvestor beim "Chaletdorf Hannersberg" von Ronni Gollatz und Anna Malinovic ein.
  • Leo Hillinger steigt als Hauptinvestor beim "Chaletdorf Hannersberg" von Ronni Gollatz und Anna Malinovic ein.
  • Foto: Puls4/Gerry Frank
  • hochgeladen von Michael Strini

Chalets in Vollholzbauweise

Geplant wurde schon lange, kurz nach der Aufzeichnung der TV-Show begannen die Arbeiten. Planung und Fertigung des Projekts "Chaletdorf Hannersberg" lagen in burgenländischer Hand.
Für die Fertigung der Chalets in Vollholzbauweise wurde die Handler Bau GmbH in Neutal als Generalunternehmer betraut, die Planung und Begleitung erfolgte durch Architekt Martin Schwartz aus Oberwart.

Einbindung in die Landschaft

„Wichtig war uns die harmonische Einbindung in die Landschaft und die Verwendung naturnaher Baustoffe. Deshalb fiel die Entscheidung für Holz aus Österreich. Ein weiterer Punkt war, dass die herrliche Aussicht durch die Bebauung nicht beeinträchtigt wird", so Schwartz.
„Die detaillierte Planung der Module vorab und der hohe Vorfertigungsgrad bieten den großen Vorteil, dass die Bauphase vor Ort sehr kurzgehalten werden konnte. Hinzu kam, dass durch die modulare Bauweise der Chalets die Bewegung in der Landschaft gering bleibt“, schildert Michael Schranz, Geschäftsführer von Handler Bau.

35 moderne Chalets

Entstanden sind 35 Chalets in Vollholzbauweise. "Insgesamt investierten wir 2,5 Millionen Euro. Die gesamte Bauzeit betrug etwa vier Monate. Das nasskalte Wetter im Frühjahr stellte aber natürlich ein Problem dar und sorgte für Verzögerungen. Die Unternehmen leisteten aber tolle Arbeit", schildert Gollatz. Neben 33 Standard-Chalets mit rund 20m² – alle mit hochwertigem Boxspringbett, privater Terrasse, WLAN, Klimaanlage – gibt es auch zwei exklusive Chalets. Der Außenbereich wurde zum Teil als Blumenwiese gestaltet.
„Um Familien anzusprechen, wurde ein Abenteuerspielplatz mit Slackline, Hangrutsche und Kleinkindbereich errichtet. Zur Regeneration und Entspannung gibt es eine Sauna und Feuerwasser-Bottiche. Durch die naturnahe Bauweise entstehen auch viele Ruheplätze. Insgesamt stehen 70 Betten zur Verfügung, mit der Ferienwohnung sind es dann 80", fasst Gollatz zusammen. Die offizielle Eröffnung vom "Chaletdorf Hannersberg" erfolgt Ende Juni.

Profis am Werk

Neben Handler Bau und Schwartz waren weitere Unternehmen aus der Region wie Karner Haustechnik oder Katzbeck Fenster und Türen bei der Umsetzung beteiligt. Auch Elektro Unger aus Großpetersdorf und Profis der Tischlerei Pirchheim aus Lebing waren am Werk. "Beim Projekt Chaletdorf Hannersberg wurden wir mit den kompletten Haustechnikarbeiten betraut, von der erdverlegten Wasserleitung über die komplette Haustechnikinstallation in den Chalets bis hin zu den Beleuchtungskörpern. Auch und gerade bei diesem Projekt zeigt sich, dass sich Haustechnik aus einer Hand lohnt", sagt Andreas Karner von der Karner Haustechnik GmbH.

Zum Hannersberg

Den Gastronomiebetrieb Hannersberg gibt es seit 2010. Das Unternehmen wurde u.a. mit dem Tourismuspreis, Regionalitätspreis und Austrian Wedding Award ausgezeichnet.
Neben dem "Hochzeitsberg" betreiben Ronald Gollatz und Anna Malinovic seit dem Vorjahr auch das "Kaufhaus Hannersdorf". "Wir wollen jetzt noch mehr Synergien nutzen, um unseren Teil dazu beizutragen, dass die Region noch attraktiver für den sanften Tourismus wird. Ich freue mich auch über andere Projekte, die in der Umgebung umgesetzt werden. Im Südburgenland ist viel möglich", betont Gollatz.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Wir zahlen dir deine Rechnung zurück! Newsletter abonnieren - Rechnung hochladen und los geht's!
1 Aktion

Gewinnspiel
Der "Cashback-Mittwoch": wir zahlen deine Rechnung!

Newsletter abonnieren und Geld zurückholen!Beim Bezirksblätter "Cashback-Mittwoch" zahlen wir deine Rechnung! Und zwar jene, die du im burgenländischen Handel oder der burgenländischen Gastronomie bezahlt hast! Natürlich gelten auch Onlinekäufe bei burgenländischen Händlern oder Gastrobetrieben. Hol dir jetzt dein Geld zurück! Wie kann ich gewinnen und meine Rechnung zurückerstattet bekommen? Du musst einfach nur den Newsletter einer der burgenländischen Bezirksblätter-Ausgabe abonnieren (das...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen