Großpetersdorf
Handelskette Billa eröffnete neuen großen Standort

BILLA Marktmanagerin Saskia Christandl und ihr Team freuen sich über die Neueröffnung und heißen alle Kunden herzlich willkommen.
49Bilder
  • BILLA Marktmanagerin Saskia Christandl und ihr Team freuen sich über die Neueröffnung und heißen alle Kunden herzlich willkommen.
  • Foto: Christian Dusek/BILLA MERKUR Österreich
  • hochgeladen von Michael Strini

Am 17. September eröffnete die neue Billa-Filiale in Großpetersdorf in unmittelbarer Nähe zum bisherigen Standort.

GROSSPETERSDORF. Die Handelskette Billa errichtete in unmittelbarer Nähe zum bestehenden Standort einen neuen. Die bisherige Filiale in Großpetersdorf wurde 1988 eröffnet und ist somit in die Jahre gekommen. 
"Die Filiale ist zu klein geworden und entspricht auch nicht mehr aktuellen Anforderungen, deshalb haben wir uns entschlossen, einen neuen Standort zu errichten", schilderte Billa-Regionalmanagerin Manuela Hermann.

Zehn neue Arbeitsplätze

"Die neue Filiale hat 1.006m² an Verkaufsfläche und ist somit mehr als doppelt so groß wie der bisherige Standort. Dazu kommt ein größerer Parkplatz. Zudem haben wir zehn neue Arbeitsplätze geschaffen. Wir haben nunmehr in Großpetersdorf 37 Mitarbeiter", so Hermann. Es ist die insgesamt 8. Filiale im Bezirk Oberwart.
"Die neue Filiale hat einen modern gestalteten Point of Sale und bietet auch das "Click & Collect"-System an. Die Kunden können zuhause bestellen, bezahlen und dann die fertig gepackte Ware in der Filiale abholen. Das Angebot ist praktisch ebenfalls doppelt so groß wie bisher. Wir haben den Fleisch- und Wurstbereich größer gestaltet, auch eine Vinothek gab es im bisherigen Billa nicht", fasst Hermann zusammen.

Die beiden längstdienenden Mitarbeiterinnen in Großpetersdorf: Petra Wagner ist seit 29 Jahren im Unternehmen (immer in Großpetersdorf), Tanja Oprissnig-Schlaffer seit 25 Jahren (Wien, Oberwart, Großpetersdorf).
  • Die beiden längstdienenden Mitarbeiterinnen in Großpetersdorf: Petra Wagner ist seit 29 Jahren im Unternehmen (immer in Großpetersdorf), Tanja Oprissnig-Schlaffer seit 25 Jahren (Wien, Oberwart, Großpetersdorf).
  • Foto: Michael Strini
  • hochgeladen von Michael Strini

Starkes Team

Als Marktmanagerin fungiert Saskia Christandl: „Mein Team und ich sind mit Leidenschaft und ganz viel Aufmerksamkeit im Einsatz – für diese Filiale, für unsere Produkte und vor allem für unsere Kundinnen und Kunden, die uns gezeigt haben, wie wichtig wir für sie in schwierigen Zeiten sind und das nicht nur im Verkauf oder an der Kasse, sondern auch dann, wenn es um ein offenes Ohr ging. Zurück kam sehr viel Wertschätzung.“
Es wird auch ein Lehrling am Standort Großpetersdorf ausgebildet.

Stolz auf neuen Standort

"Ich bin sehr stolz hier in Großpetersdorf einen so großen Billa zu eröffnen, denn ein Standort mit 1.000mist für uns auch nicht alltäglich. Mit dieser Größe können wir auch unseren Kunden zeigen, was wir alles im Angebot haben. Dieser Standort ist am neuesten Stand der Technik", meint der Vertriebsdirektor für Steiermark und Burgenland Peter Gschiel.
Bgm. Wolfgang Tauss freut sich ebenfalls über den modernen Billa: "Wir haben in Großpetersdorf eine Vielzahl an Kunden, das hat sich auch in Corona-Zeiten kaum verringert. Ich freue mich über die Vergrößerung  und über die zusätzlichen Arbeitsplätze, die es nun gibt. Eine Frage, die uns und die Bevölkerung beschäftigt, ist, was mit dem bestehenden Gebäude passiert. Ich bin aber überzeugt, dass sich auch dafür eine gute Lösung finden wird."

Seit 66 Jahren Billa

„Seit 66 Jahren gehört Billa einfach zu Österreich dazu und ist hier tief verwurzelt. Unsere Rolle als Lebensmittel-Nahversorger bedeutet Verantwortung, die wir sehr ernst nehmen, gerade jetzt. Österreich ist ein Land voller Leben und damit das so bleibt, wollen wir einen Beitrag leisten – einerseits indem wir regionale Produzenten unterstützen und andererseits unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beispielsweise durch flexible Arbeitszeiten eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf ermöglichen. Und das alles nachhaltig und spürbar für unsere Kundinnen und Kunden“, so Harald Mießner, Vorstand Billa Merkur Österreich.
„Billa ist mehr als ein Supermarkt, Billa weiß, was die Menschen in Österreich bewegt und schafft Lösungen, indem wir ihnen das tägliche Leben erleichtern und das Einkaufserlebnis bei BILLA spürbar angenehmer gestalten. Ein Beispiel dafür ist unser Service Click & Collect, das wir in unserer Filiale in Großpetersdorf anbieten. So können die Menschen ganz flexibel zu unterschiedlichen Zeiten und auf unterschiedliche Art einkaufen und haben so mehr Zeit für ihre Familie, für Freunde oder Freizeitaktivitäten“, so Vorstand Elke Wilgmann.

100 Prozent Frischfleisch aus Österreich

Auch in der neuen Filiale in Großpetersdorf kommt das gesamte Frischfleisch-Sortiment zu 100 Prozent aus Österreich. „Wir bekennen uns zur österreichischen Landwirtschaft und setzen daher als Vorreiter im österreichischen Lebensmittelhandel ein klares Signal für den Wert dieses nach hohen Tierwohlstandards erzeugten und dadurch höherwertigen Qualitätsprodukts“, betont Mießner und ergänzt: „Wir werden alles daransetzen, unsere Kunden für die hohen Standards und die Top-Qualität österreichischen Frischfleischs und -geflügels zu begeistern und sie langfristig dafür zu gewinnen.“
"Bei Billa ist der sorgfältige Umgang mit wertvollen Ressourcen gelebte Praxis. Daher werden Produkte, die in dieser Billa-Filiale nicht verkauft wurden, aber noch beste Qualität aufweisen an den Sozialmarkt SOMA der Caritas in Oberwart gespendet. Billa setzt damit ein wichtiges Zeichen für Menschlichkeit", so Hermann.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
3 6 Aktion 36

Gewinnspiel
2 Nächte für 2 Personen im wunderschönen Boutiquehotel Beethoven Wien zu gewinnen!

Das Vier-Sterne-Haus liegt eingebettet in Kultur und Kulinarik am „bohemian“ Naschmarkt, gegenüber dem Papagenotor am Theater an der Wien, nur wenige Gehminuten von der Oper, dem Museumsquartier, den traditionsreichsten Wiener Kaffeehäusern und den großen Einkaufsstraßen entfernt. Barbara Ludwig, in Wien respektvoll auch „die Ludwig vom Beethoven“ genannt, führt das kleine, feine Haus aus der Gründerzeit, das mit seinen hohen Räumen, den Stuckdecken und einem augenzwinkernden Hauch von...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen