Burgenland
Meister in Weinbau, Keller- und Landwirtschaft wurden ausgezeichnet

Die neuen Meister und Meisterinnen in der Kellerwirtschaft/Weinbau.
2Bilder
  • Die neuen Meister und Meisterinnen in der Kellerwirtschaft/Weinbau.
  • Foto: LK Burgenland
  • hochgeladen von Michael Strini

DEUTSCH SCHÜTZEN. Beim Meistertag 2019 wurden die frischgebackenen Meister in Weinbau und Kellerwirtschaft, sowie Landwirtschaft aus dem Burgenland vor den Vorhang geholt.
„Die fachlichen Anforderungen an unsere Landwirte sind sehr groß. Daher sind die Bäuerinnen und Bauern bestrebt, sich permanent weiterzubilden. Die Burgenländische Landwirtschaftskammer und das Ländliche Fortbildungsinstitut (LFI) stehen ihnen hierbei mit ihren Beratungskräften als verlässliches Kompetenz- und Bildungszentrum zur Seite. Eine anerkannte Aus- und Weiterbildung ist nämlich auch in der Landwirtschaft Voraussetzung für einen guten Betriebserfolg. Die Meisterausbildung ist die höchste Ausbildungsstufe in der landwirtschaftlichen Berufsausbildung. Ich bin froh darüber, dass immer mehr Bäuerinnen, Bauern und auch Junglandwirte das umfangreiche Bildungsangebot in Anspruch nehmen und sich mit einem lebenslangen Lernen in vielerlei Hinsicht gut wappnen“, so Präsident Nikolaus Berlakovich anlässlich des Meistertages 2019.
Unter den Meistern für Weinbau und Kellerwirtschaft ist auch Alexander Pinter aus Deutsch Schützen.

Zur ARGE Meister Burgenland

„Im Burgenland wurde der erste Meisterkurs für Landwirtschaft bereits im Jahr 1963 erfolgreich durchgeführt. Die ersten Prüfungen zum Weinbaumeister fanden 1970 statt. Die Gründung der ARGE Meister Burgenland erfolgte im Jahr 1979. Heute verleihen wir an 21 junge Bäuerinnen und Bauern Meisterbriefe. Die Meisterinnen und Meister in der Landwirtschaft und in diversen Spezialbereichen wie z. B. Weinbau und Kellerwirtschaft sind Landwirte mit einer großen Vorbildwirkung. Bei diesen Bauern hat die Weiterbildung eine sehr hohe Priorität in ihrem Leben. Sie sind anerkannte Vertreter einer modernen, zukunftsorientierten Landwirtschaft. Ich gratuliere den neuen Meisterinnen und Meistern sehr herzlich und wünsche ihnen für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg“, so Berlakovich.
Gründungsobmann der ARGE Meister Burgenland im Jahr 1979 war Ök.-Rat Johann Wurzinger aus Tadten. Ihm folgten die Obmänner Reinhold Michlits aus Wallern und Günter Schieber aus Großpetersdorf. Seit dem Jahr 2015 steht Judith Weikovich aus Klingenbach der ARGE Meister Burgenland als Obfrau vor. Ihre Stellvertreter sind Maria Unger aus Jois und Stefan Karall aus Großwarasdorf. Die ARGE Meister Burgenland hat an die 1.100 LandwirtschaftsmeisterInnen als Mitglieder, wobei der Frauenanteil bei 20 Prozent liegt.

Die neuen Meister und Meisterinnen in der Kellerwirtschaft/Weinbau.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen