Oberwart
Oberwarter Siedlungsgenossenschaft baut neue Firmenzentrale

Mit dem Spatenstich fiel der Start für die neue OSG-Zentrale, die bis Ende 2020 fertig sein soll.
54Bilder
  • Mit dem Spatenstich fiel der Start für die neue OSG-Zentrale, die bis Ende 2020 fertig sein soll.
  • hochgeladen von Peter Seper

Es gab eine Zeit für Veränderung: Die OSG setzte den Spatenstich für das neue Bürogebäude in der Dornburggasse.

OBERWART (ps). Mit einem „Herzlichen Willkommen“, begrüßte OSG-Obm. GF KommR Alfred Kollar die zahlreichen Ehrengäste, Geschäftspartner, Mitarbeiter und Gäste beim Spatenstich für das neue Bürogebäude in der Dornburggasse.
"Es ist wieder mal „Zeit für Veränderung“ bei der OSG. Die Personalentwicklung im Bürogebäude in der Rechten Bachgasse zwingt die Unternehmensführung zum Handeln. Seit dem letzten Zubau im Jahr 2010/2011 ist die Mitarbeiterzahl von 47 auf 79 angestiegen und hat somit die Bürokapazitäten längst erschöpft. Jeder achte Burgenländer wohnt in einer OSG-Wohnung oder einem Reihenhaus. 15.500 Wohnungen müssen verwaltet werden, daher war in der OSG-Zentrale in Oberwart im Bereich Büroerweiterung Handlungsbedarf angesagt“, so Kollar. Da ein weiterer Ausbau nicht möglich gewesen sei, entschlossen sich Vorstand und Aufsichtsrat für einen Neubau.

„Erfolge haben viele Väter“

Dass die OSG diese dynamische Entwicklung genommen hat, hat selbst den zielorientierten, innovativen und für jede Herausforderung bereiten OSG-Direktor überrascht.
„Seit über 30 Jahren bin ich bei der OSG - es waren Jahre der Veränderung, des Fortschritts und der Ausweitungen des Betätigungsfeldes der OSG. Die einstigen Kernaufgaben - Bau und Verwaltung eigener Projekte - wurde um kommunale Bauprojekte (Kindergärten bis Gemeindeämter), Wohnheime, Sozialeinrichtungen bis hin zu Schaffung von Wohnumgebungen erweitert. Bei all dieser Dynamik bedarf es Partnern, die diesen Weg mitgehen, mitgestalten und mittragen. Der erste Partner für die OSG ist daher das Land Burgenland, wo die Rahmenbedingungen für eine effiziente Wohnbauförderung geschaffen werden. Die zweite Ebene dieser Partnerschaft sind die burgenländischen Gemeinden. Bereits 152 Gemeinden sind OSG-Partner. Die 3. Ebene der Zusammenarbeit mit der OSG ist die Wirtschaft", fasst Kollar zusammen.
2013 wurde mit dem damaligen LH Hans Niessl der Vertrag Burgenland unterschrieben. "Wir bauen burgenländisch". Das bedeutet unser Geld soll im Land bleiben - burgenländische Unternehmen bauen OSG-Projekte. Dadurch flossen im Vorjahr 100 Mio. € in die heimische Wirtschaft und sicherten 2.000 Arbeitsplätze“, ergänzt er.

Zahlreiche Ehrengäste

Alle Vertreter der oben genannten OSG-Partner begrüßte Dir. Alfred Kollar recht herzlich. An der Spitze LH Hans Peter Doskozil, Alt LH Hans Niessl, die Vertreter der Landesregierung, LR Heinrich Dorner, LR Christian Illedits, LT-Präsidentin Verena Dunst und Ilse Benkö sowie die LA Doris Prohaska und LA Markus Wiesler.
Als Vertreter aller Partnergemeinden wurde LA Bgm. Georg Rosner von Alfred Kollar willkommen geheißen. In Oberwart wohnen bereits 45 Prozent der Bevölkerung in Siedlungswohnungen oder Reihenhäusern.
<div data-media-eimg="20708775"></div>


Baustart und Bauvolumen

Für die Planung des neuen Bürohauses hat sich die Unternehmensführung entschlossen, eine „Planungsgemeinschaft Oberwart“ ins Leben zu rufen: Für die Planung des Gebäudes selbst zeichnet das Oberwarter Unternehmen BPM (Gerald Guttmann und  Anton Holzer) verantwortlich, für die Innengestaltung Arch. Martin Schwartz. Die statischen Berechnungen wurden vom Büro Andreas Höhenberger geliefert, die haustechnische Planung von RWT (Richard Woschitz).
Insgesamt investiert die OSG in diesen Büroneubau knapp 8,5 Mio. Euro.
Baubeginn ist mit dem Spatenstich am 22. August, die Fertigstellung ist für Dezember 2020 geplant.

Generalversammlung OSG

Autor:

Peter Seper aus Oberwart

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.