Industrie sucht Lehrlinge
Recruiting Day bei Jugend am Werk in Rotenturm

Herbert Preinsberger vom Jugend am Werk, AMS Chefin Helene Sengstbratl und Manfred Gerger, Präsident IV Burgenland
33Bilder
  • Herbert Preinsberger vom Jugend am Werk, AMS Chefin Helene Sengstbratl und Manfred Gerger, Präsident IV Burgenland
  • Foto: Peter Seper
  • hochgeladen von Peter Seper

In der Lehrwerkstätte "Jugend am Werk" fand ein "Recruiting Day" statt.

ROTENTURM (ps). Industriebetriebe kämpfen mit einem Facharbeitermangel. Besonders im Metallbereich sei das Interesse der Jugendlichen zu gering. Um Jugendliche in überbetrieblichen Lehrwerkstätten die Möglichkeit zu geben, sich bei Industrieunternehmen direkt zu bewerben, wurde am Mittwoch der erste sogenannte Recruiting-Day organisiert.
In der Lehrwerkstätte „Jugend am Werk“ bei Rotenturm werden bis zu 60 Metallfachkräfte überbetrieblich ausgebildet. Beim erstmals stattfindenden „Recruiting-Day“ waren sechs Industrieunternehmen aus der Umgebung zu Gast. Die Lehrlinge konnten sich vor Ort bewerben  und mögliche Arbeitgeber kennenlernen.
„Die Jugendlichen haben heute die Möglichkeit, sich bei den Firmen vorzustellen und ein Erstgespräch zu führen. Wir werden das mit den Betrieben fixieren und auf Papier bringen – so wollen wir den Jugendlichen das Praktikum ermöglichen“,  erklärt der Leiter des Lehrbetriebes „Jugend am Werk“, Herbert Preinsperger.

Betriebliche Lehre forcieren

Ziel Nummer eins ist es, die betriebliche Lehre zu forcieren – also Jugendliche und Lehrlinge direkt beim Unternehmen unterzubringen und auszubilden. „Für uns ist es wichtig, auf alle überbetrieblichen Ausbildungsstätten des Burgenlandes zuzugehen und ihnen die Möglichkeit zu geben, junge Menschen in ihr Unternehmen zu bringen, damit diese frühestmöglich ins Berufsleben einsteigen können“, so der Präsident der Industriellenvereinigung Manfred Gerger.

Den Lehrlingen im Südburgenland bot der Recruiting-Day eine einmalige Chance. Ein Bewerbungsgespräch für ein Praktikum, und das in bekannter Umgebung, sorgt für weniger Anspannung. „Es ist nicht so, wie man es immer kennt von Bewerbungsgesprächen, wo man sehr formell sein muss“, meinte Jan Herczeg, ein Lehrling aus Rotenturm.
Trotz der hohen Arbeitslosigkeit kämpft die Industrie mit einem Facharbeitermangel. In Zukunft soll es weitere Initiativen wie den Recruiting Day geben, die den Kontakt zwischen Unternehmen und Auszubildenden intensivieren.

460 Jugendliche werden ausgebildet

„Besondere Zeiten erfordern besondere Methoden“, sagt AMS-Landesgeschäftsführerin Helene Sengstbratl. Die Nachfrage nach Facharbeiterinnen und Facharbeitern ist trotz des hohen Anstiegs der Arbeitslosigkeit ungebrochen. Fachkräfte werden nicht nur im Rahmen der dualen Lehrausbildung in Unternehmen ausgebildet, sondern auch in Institutionen wie Jugend am Werk, wo Jugendliche z.B. auf die Lehrabschlussprüfung im Bereich Metalltechnik vorbereitet werden. 250 der 1.440 offenen Stellen, die im September 2020 beim AMS gemeldet waren, waren Metall- und Elektrostellen, neun davon dezidiert für den Bereich Metalltechnik. „Das AMS Burgenland hat gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern bereits in Vor-Coronazeiten eine gut funktionierende Struktur an Ausbildungsmöglichkeiten aufgebaut, die jetzt in der Krise qualifizierungswilligen Jugendlichen zugutekommt,“ weist Helene Sengstbratl auf die Möglichkeit der überbetrieblichen Ausbildung hin. Im Burgenland werden mit Stand August 460 Jugendliche in ÜBA- und IBA-Lehrgängen in Lehrwerkstätten und Ausbildungsinstitutionen zu Fachkräften ausgebildet.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Wir zahlen dir deine Rechnung zurück! Newsletter abonnieren - Rechnung hochladen und los geht's!
1 Aktion

Gewinnspiel
Der "Cashback-Mittwoch": wir zahlen deine Rechnung!

Newsletter abonnieren und Geld zurückholen!Beim Bezirksblätter "Cashback-Mittwoch" zahlen wir deine Rechnung! Und zwar jene, die du im burgenländischen Handel oder der burgenländischen Gastronomie bezahlt hast! Natürlich gelten auch Onlinekäufe bei burgenländischen Händlern oder Gastrobetrieben. Hol dir jetzt dein Geld zurück! Wie kann ich gewinnen und meine Rechnung zurückerstattet bekommen? Du musst einfach nur den Newsletter einer der burgenländischen Bezirksblätter-Ausgabe abonnieren (das...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen