12.07.2016, 10:06 Uhr

115 faszinierende Autos beim zweiten Hannersberg-Rennen für Oldtimer

Wann? 24.07.2016 11:00 Uhr

Wo? Hannersberg, Hannersdorf 171, 7473 Hannersdorf AT
Ronni Gollatz, Andi Aigner, Rudi Stohl und Rudi Roubinek freuen sich schon aufs zweite Hannersberg Oldtimer-Rennen.
Hannersdorf: Hannersberg |

Ronni Gollatz und Rudi Roubinek laden am Sonntag, 24. Juli, zum zweiten Oldtimer-Rennen ein. Die Besucher erwartet wieder ein toller Event mit Raritäten

HANNERSDORF. Wer wunderschöne Autos mit barocken Formen, satte Motorenklänge und südburgenländische Gastlichkeit mag, sollte das zweite Hannersberg-Rennen für Oldtimer am Sonntag, 24. Juli, nicht verpassen.
115 Autos, die man nur selten sieht, darunter das vielleicht schönste der Welt, ein Oldtimer-Fest für Besucher mit Rudi Roubinek als Präsentator, der unterhalten, informieren und bestimmt auch dafür sorgen wird, dass es etwas zum Lachen gibt!

Von Rolls Royce bis Jaguar

Roubinek freut sich über die großartigen Fahrzeuge: „Aus England stammen die kleinen flinken Roadster von MG, Lotus oder Triumph, hier sogar ein echter Le Mans Renner dazu ein majestätischer Rolls Royce, ein eleganter Jaguar E und einige quirlige Mini Cooper. Aus Frankreich kommt eine, im Volksmund als „Gangsterlimousine“ bezeichnete, besondere technische Innovation in Gestalt eines Renault 11 CV, der bereits in den frühen 50ern mit „Traction Avant“, also mit Frontantrieb unterwegs war.
Von Renault ist DAS Familienauto der 60er, der 10 Major, ebenso zu bewundern, wie die legendäre Alpine, noch dazu in vollem Renntrimm. Bella Italia schickt rassige Sportwagen wie den Alfa Bertone GTV, den legendäre Spider, eine vielfach rallyeerprobte Giulia sowie Lancias filigrane Fulvia und einen raren Fiat 2300 de Lux mit Sechszylindermotor. Amerika ist stark vertreten: Ford Mustang, Chevrolet Camaro, Corvette Stingray und Dodge Super Bee heißen die dicken Dinger, die US-Fans in Begeisterung versetzen.
Historische Pick Up Trucks und ein „Willy’s“ Jeep runden das Angebot ab. Deutschland bietet das breiteste Starterfeld: mit dem bildschönen Mercedes A-Cabrio aus 1935, dem aus dem Rennsport abgeleiteten 190 SL Roadster aus den 50ern und der eleganten „Pagode“ aus des 60ern. Die sagenhafte Isabella von Borgward wird flankiert von Familienautos wie DKW 1000 und natürlich dem Käfer, der Bubentraum in Form eines Opel Manta A ist ebenso vertreten wie Porsches Tafelsilber vom zierlichen 1955er 356 „Continental“ bis zum brachialen 911 Turbo. Aus Schweden kommen der wegen seiner Robustheit auch im Rallyesport vielfach eingesetzte „Buckelvolvo“ sowie die Stilikone P 1800S auf den Hannersberg. Und auch Österreich ist in diesem bunten Reigen technischen und ästhetischen Kulturguts vertreten, in Gestalt eines putzigen Steyr „Baby“ aus dem Jahr 1937 umgeben von einem Rudel unverwüstlicher „Pucherln“

Vorübergehende Sperren

Für die Oldtimer werden die kurvige Straße auf den Hannersberg und sogar ein Stück der Hauptstraße im Ort gesperrt. Ein paar aufregende Serpentinen wechseln sich mit Passagen am Weinberg und durch den Ort ab. Organisator Ronni Gollatz: „Danke dafür an die Verantwortlichen im Ort, die Polizei und die Feuerwehr, die uns sofort Unterstützung zugesagt haben.“
Besonders interessant: Ab 11 Uhr werden die Autos im Schritttempo durch den Ort fahren und von einem Profi erklärt. Den Konvoi anführen wird ein schöner Mercedes von Mercedes Schranz in Oberwart.

Ablauf

Um 11 Uhr beginnt am Hannersberg das Oldtimer-Fest, dann startet auch die Besichtigungsfahrt der Rennstrecke. Ein kurzes Stück im Ort wird im Schritttempo gefahren, um die Autos und ihre Fahrer vorzustellen. Um 12 Uhr ist dann der erste Wertungslauf geplant, die Autos starten im Abstand von einer Minute.
Um 14 Uhr gilt es dann für die Fahrer, im zweiten Wertungslauf exakt dieselbe Zeit zu erzielen - wer das am besten schafft, gewinnt das Hannersberg-Rennen für Oldtimer und damit wunderbare Preise vom Hannersberg, von Wachter-Wieslers Ratschen und dem Guesthouse Vienna. Die Siegerehrung erfolgt um 16 Uhr.


Wertungen

Gleichmäßigkeitswertung auf gesperrter Strecke
…jeweils Plätze 1-3: Gesamt | Klasse I bis Bj. 1949 | Klasse II bis Bj. 1959 | Klasse III bis Bj. 1969 | Klasse IV bis Bj. 1979
Außerdem: Ältestes Baujahr, weiteste Anreise
Weitere Infos
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.