09.02.2018, 09:53 Uhr

Eine malerische Reise durch das Südburgenland im Kulturzentrum Oberschützen

Wann? 20.02.2018 19:00 Uhr

Wo? KUZ, Hauptpl. 8, 7432 Oberschützen AT
(Foto: LMB)
Oberschützen: KUZ | OBERSCHÜTZEN. Am Dienstag, den 20. Februar 2018, um 19.00 Uhr eröffnet im Kulturzentrum eine Ausstellung von Künstlern, die auf das Burgenland blicken. „Wie sehen Künstler das Burgenland? Welche Motive faszinieren sie? Was ist aus ihrer Sicht typisch burgenländisch?“, sind die Ausgangsfragen dieser Ausstellung, die eine Auswahl der
Sammlungsbestände der Landesgalerie Burgenland zeigt.

Programm der Vernissage

Begrüßt werden die Gäste von Dr. Wolfgang Kuzmits (Geschäftsführer Kultur-Betriebe Burgenland), Kuratorin Theresia Gabriel und Kulturlandesrat Hans Peter Doskozil.
Die Ausstellung dauert bis 20. April 2018, zu besichtigen von Montag bis Donnerstag, 8.00-15.30 Uhr sowie Freitag, 8.00-12.30 Uhr .

Vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart

Die Ausstellung spannt einen zeitlichen Bogen vom frühen 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Sie ist ein malerischer Spaziergang durch die drei südlichen Bezirke Oberwart, Güssing und Jennersdorf mit ihren historischen Sehenswürdigkeiten: Burgen, Schlösser und Ruinen, Kirchen, Dörfer sowie Kultur- und Naturlandschaften. Heuschober oder Maistschardaken sind ebenso abgebildet, wie Menschen, Trachten oder ländliches Brauchtum. Die Ausstellung wird sowohl dem künstlerischen Anspruch als auch der Vermittlung der kulturellen, topografischen und ethnischen Vielfalt im Land
gerecht.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.