19.10.2016, 08:00 Uhr

Hochzeitscheckliste - damit am wichtigsten Tag im Leben nichts schief läuft

Idealerweise beginnt man etwa ein Jahr vor dem großen Tag mit den Vorbereitungen für die Hochzeit. (Foto: hochzeitsfotograf_pixelio.de)

Eine Traumhochzeit erfordert vor allem eine gute Planung, vieles muss bedacht und vorbereitet werden.

Um nichts zu vergessen, ist es ratsam, sich eine Liste zusammenzustellen. Beim Termin sollte man Feiertage und Urlaubsplanung in der Firma berücksichtigen, Termine der gewünschten Räumlichkeit und Unterhaltung checken und auch einen Alternativtermin in petto haben.

Das Wichtigste zuerst
Gleich zu Beginn ist der Umfang der Hochzeit festzulegen, das betrifft Standesamt, Kirche, Feier, Polterabend und die Hochzeitsreise. Um die Kosten im Auge zu behalten, sollte man auch gleich Preisvorschläge einholen und die passende Location buchen.

Ganz in Weiß
Das Hochzeitskleid steht ganz oben auf der Liste. Vor allem, wenn man konkrete Vorstellungen hat, darf man mit dem Aussuchen des Brautkleides nicht warten. Nicht zu vergessen der Hochzeitsanzug und die vielen Accessoires.

Sechs Monate davor
Jetzt kann man das Aufgebot bestellen. Dazu braucht man einen Lichtbildausweis, Urkunden über einen akademischen Grad, Geburtsurkunde und Meldezettel. Bei der kirchlichen Trauung steht auch das Gespräch mit dem Pfarrer an. Langsam ist es an der Zeit, sich über die musikalische Gestaltung Gedanken zu machen, beliebte Hochzeitsbands können rasch ausgebucht sein.

Einladung muss raus
Etwa vier bis sechs Monate vor der Hochzeit ist es Zeit, die Trauzeugen, Brautführer Brautjungfern und Brautkinder zu wählen und die Gästeliste auf den neuesten Stand zu bringen. Denn dann können die Einladungen verschickt werden. Möchte man auf Nummer sicher gehen, kann man vorher bereits Save the date-Karten verschicken. Steht die Gästeliste fest, kann auch die Sitzordnung geplant werden. Das wäre auch der richtige Zeitpunkt für einen Tanzkurs.

Für den großen Tag
Geschenkeliste erstellen, Eheringe aussuchen, Hochzeitsreise buchen, Zeit- und Programmablauf erstellen, Showeinlagen buchen, Fotografen und Videofilmer buchen, Friseurtermin festlegen, Unterbringung für die Gäste organisieren, Zeremonienmeister festlegen, Hochzeitstorte bestellen, Gastgeschenk aussuchen, Blumenschmuck bestellen, Gästezahl und Menüwünsche fixieren und eine Hochzeitsanzeige in der Tages- oder Wochenzeitung aufgeben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.